Stadtnachrichten

 
  • OB Vetrano schreibt an den Eurodistrikt wegen Lärmbelästigung durch Longevity-Festival

    Insgesamt haben sich wohl mehr als 150 Kehlerinnen und Kehler über die Lärmbelästigung durch das vom Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau unterstützte Elektro-Festival Longevity beschwert, das am Wochenende im französischen Teil des Gartens der zwei Ufer stattgefunden hat. Vor allem am Sonntag waren die Basstöne bis nach Neumühl und Kork zu hören; das Kehler Wohngebiet Insel und das Krankenhaus lagen bis kurz vor Mitternacht unter Dauerbeschallung. „Das war eine Spur zu viel“, hatte Oberbürgermeister Toni Vetrano bereits in der Gemeinderatssitzung am Montag (25. Juli) erklärt; am Dienstag (26. Juli) hat er deshalb einen Brief an den Präsidenten des Eurodistrikts, den Straßburger Oberbürgermeister Roland Ries, geschickt. mehr...

  • Die Mediathek erweitert ihr Angebot für Flüchtlinge

    Die Mediathek erweitert ihr Angebot für Flüchtlinge

    Mit Lernhilfen und Sprachkursen, Medien zur Integrationserleichterung, Kinderbüchern und Informationsflyern bietet die Mediathek ein erweitertes Angebot für Flüchtlinge. mehr...

  • Innenminister Thomas Strobl zu Besuch im Kehler Rathaus

    Innenminister Thomas Strobl zu Besuch im Kehler Rathaus

    Innenminister Thomas Strobl war am Montag (25. Juli) im Kehler Rathaus zu Besuch und hat sich dort ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Mit Oberbürgermeister Toni Vetrano tauschte er sich über die Vor- und Nachteile der Grenzlage Kehls aus. Angesprochen wurde dabei auch die personelle Ausstattung der Kehler Polizei. Der Minister, der in Begleitung der Wahlkreisabgeordneten Willi Stächele und Marion Gentges nach Kehl gekommen war, sicherte zu, im Herbst oder Anfang des neuen Jahres wiederzukommen, um diese Themen zu vertiefen. mehr...

  • Jugendliche wollen mit Planung eines Parkourplatzes beginnen

    Jugendliche wollen mit Planung eines Parkourplatzes beginnen

    Kehler Jugendliche wollen einen Parkourplatz planen und für die Umsetzung auch selber Geld zusammenbringen: Das ist nur ein Ergebnis des zweiten Politik-Cafés, an dem rund 60 Jugendliche teilgenommen haben. Weitere Arbeitsgruppen haben das Ziel, dass Treffpunkte für Jugendliche außerhalb der Jugendhäuser eingerichtet werden oder dass ein Sommerferienprogramm für Jugendliche ab 14 Jahren organisiert wird. Die roten Sportplätze sollen nach dem Wunsch der Jugendlichen mit Basketballkörben ausgestattet und saniert werden; außerdem wünschen sich die jungen Leute sichere Abstellmöglichkeiten für ihre Fahrräder sowohl in der Stadt als auch an ihren Schulen. Auf der Wunschliste steht außerdem weicheres Klopapier für die Schultoiletten. mehr...

  • Wohnung in Kasernenstraße ausgebrannt

    Wohnung in Kasernenstraße ausgebrannt

    Im Schlafzimmer einer Wohnung in der Kasernenstraße ist am Donnerstagnachmittag ein Brand ausgebrochen, während die Bewohner nicht zu Hause waren. Verletzt wurde niemand; die Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar. mehr...

  • Stadtrat Dr. Claus-Dieter Seufert verabschiedet

    Stadtrat Dr. Claus-Dieter Seufert verabschiedet

    Zwölf Jahre lang war er Mitglied des Kehler Gemeinderats, davon sieben Jahre lang als Vorsitzender der Fraktion der Freien Wähler Kehls, fünf Jahre amtierte er als dritter ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters: In der Gemeinderatssitzung am 20. Juli wurde Dr. Claus-Dieter Seufert auf eigenen Wunsch aus dem Gremium verabschiedet. mehr...

  • Drei Tage Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler aus Kehl

    Drei Tage Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler aus Kehl

    Mit einem Rollstuhl über den Schulhof fahren, eine virtuelle Fahrt über eine Baustelle machen, eine Plastik-Kuh melken: Das alles und noch vieles mehr konnten die Kehler Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse der weiterführenden Schulen bei den Berufsinfotagen erleben. Bei den 50 Ausstellern und den 22 Firmen, die für eintägige Besuche zur Verfügung standen, konnten sie Fragen stellen und sich für verschiedene Berufe begeistern. Auch OB Toni Vetrano und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel drehten eine Runde an den Ständen und erkundigten sich über das Angebot an Ausbildungsplätzen bei den Firmen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de