Stadtnachrichten

 
  • Gerhard Stech mit Feuerwehrehrenkreuz in Gold ausgezeichnet

    Gerhard Stech mit Feuerwehrehrenkreuz in Gold ausgezeichnet

    Der Kehler Feuerwehrkommandant Gerhard Stech ist am Freitagabend mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Gold ausgezeichnet worden. Mit dieser Medaille würdigt der Deutsche Feuerwehrverband Gerhard Stechs „hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens“. Die Auszeichnung, die zu den vom Bundespräsidenten genehmigten Ehrenzeichen gehört, wird jährlich nur an einen von 3000 aktiven Feuerwehrmännern verliehen. mehr...

  • Drei Bufdis unterstützen Stadt Kehl und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

    Drei Bufdis unterstützen Stadt Kehl und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

    „Meine Motivation ist zu wissen, dass ich helfe“, sagt Maria Sala aus Kehl. Die 19-Jährige ist eine von drei „Flüchtlings-Bufdis“, die derzeit ehrenamtlich für die Stadt Kehl tätig sind. Bufdis – das sind Menschen jeden Alters, die sich beim Bundesfreiwilligendienst für das Allgemeinwohl engagieren. Die Stellen wurden von der Stadt Kehl geschaffen, um die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen zu unterstützen, die sich in Kehl in der Flüchtlingshilfe engagieren. Die jungen Freiwilligen begleiten die Flüchtlinge beispielsweise bei Behördengängen und Arztbesuchen, unterstützen sie bei der Wohnungssuche oder stehen ihnen bei Fragen zum neuen und noch fremden Alltag mit Rat und Tat zur Seite. Dabei darf der Spaß an der Arbeit nicht zu kurz kommen: Ob eine „Welcome-Tour“ durch Kehl, gemeinsame Jam Sessions, Mädelsabende oder ein Fußballspiel – die drei Kehler „Flüchtlings-Bufdis“ lassen sich einiges einfallen, um den Flüchtlingen in Kehl den Start in Deutschland zu erleichtern. mehr...

  • Schnelleres Internet für 10 400 Kehler Haushalte – Arbeiten für den Netzausbau beginnen

    Schnelleres Internet für 10 400 Kehler Haushalte – Arbeiten für den Netzausbau beginnen

    Datenturbo für das Internet: Mit 22 Kilometer Glasfaserkabel und 42 sogenannten Multifunktionsgehäusen baut die Telekom das Datennetzwerk in der Kernstadt, im Gewerbegebiet Auenheim Süd, dem Hafengebiet sowie in Kork und Neumühl aus. Mithilfe der neuen Kabel und einer moderneren Übertragungstechnik werden dort rund 10 400 Haushalte spätestens Ende 2016 über schnelleres Internet verfügen. Die Bauarbeiten für die Verlegung der Kabel werden in Teilabschnitten durchgeführt, damit es zu möglichst wenigen Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner kommt, wie Telekom-Regionalmanager Klaus Vogel bekräftigt. mehr...

  • Trambrücke hat Belastungstest bestanden

    Trambrücke hat Belastungstest bestanden

    Ein lustiger Anblick hat sich dieser Tage auf der neuen Trambrücke über den Rhein geboten: 16 beladene gelbe Lastwagen standen dort in Zweierreihen hintereinander – nicht etwa im Stau, sondern um das neue Bauwerk einem Belastungstest zu unterziehen. mehr...

  • Ergebnis der Bürgerwerkstatt: Durchgangsverkehr vor der Innenstadt abfangen

    Ergebnis der Bürgerwerkstatt: Durchgangsverkehr vor der Innenstadt abfangen

    Mehr als 100 Vorschläge, wie der Verkehr durch die Kehler Innenstadt geführt werden könnte, wenn die Tram bis zum Rathaus fährt, haben die 13 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürger erarbeitet, die sich eineinhalb Tage lang unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter Anleitung von Moderator Dr. Thomas Uhlendahl intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hatten. All diejenigen Vorschläge, die in ihrer Gruppe einen Konsens gefunden hatten, präsentierten sie am 15. März im Rahmen eines sogenannten für alle Interessierten offenen Bürgercafés in der Stadthalle. Rund 60 Kehlerinnen und Kehler waren hinzugekommen, um mit den Akteuren über ihre Ideen zu diskutieren. Auch Gemeinderäte, die in der Werkstatt-Phase ausdrücklich unerwünscht waren, machten sich ein Bild von den gesammelten Ideen. mehr...

  • Mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Zukunftswerkstatt in Kork

    Mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Zukunftswerkstatt in Kork

    Ob ein Bürgeraktionstag, Tanzabende, ein „Welcome Guide“ für Flüchtlinge, Nachbarschaftsfeste, eine „Zeit-Tätigkeits-Tauschbörse“ oder eine Fahrradwerkstatt: Bei der Zukunftswerkstatt in Kork, zu der der Bereich Familie und Bildung im Rahmen der Erstellung einer Integrationskonzeption für die Stadt Kehl eingeladen hatte, gab es viele Ideen und Vorschläge, wie die Integration der über 80 Flüchtlinge in Kork gelingen könnte. mehr...

  • „Alle Menschen müssen erst einmal die Möglichkeit haben, Deutsch zu lernen“

    „Alle Menschen müssen erst einmal die Möglichkeit haben, Deutsch zu lernen“

    Mehr Plätze in der Hausaufgaben-Betreuung in der Gemeinwesenarbeit (GWA) Kehl-Dorf, Sprachkurse für die Eltern, während ihre Kinder die Schule besuchen, separate Wohnungen für Flüchtlingsfamilien statt Erstunterbringung auf 4,5 Quadratmetern oder mehr Arbeitsstunden für die Schulsozialarbeit. In der dritten Zukunftswerkstatt, die im Wohngebiet Sölling/Kehl-Dorf stattfand, haben Flüchtlinge und engagierte Akteurinnen und Akteure Vorschläge gemacht, um die Integration im Stadtquartier weiter voranzubringen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der neuen Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Ausstellung im City Center

    Was verraten Hamburger, Skilifte und Clownfische über den Klimawandel? Diese und weitere Fragen beantwortet noch bis zum 6. Oktober eine Ausstellung im City Center Kehl. mehr...

  • Gästeführung in Kork

    Auf eine Reise zurück in die Zeit, als die Grafen von Hanau-Lichtenberg noch in der Region rund um Kehl und im Elsass herrschten, begibt sich Gästeführer Helmut Schneider am Samstag, 1. Oktober, in Kork. mehr...

  • Freibad Auenheim noch geöffnet

    Weil die Wetteraussichten gut sind, bleibt das Freibad Auenheim noch bis einschließlich Donnerstag, 29. September, geöffnet. mehr...

  • Förderung für Kulturprojekte

    Wer 2017 in Kehl ein Kulturprojekt auf die Beine stellen möchte, kann ab sofort einen Förderantrag beim Kulturbüro stellen. mehr...

  • Fahrrad-Café

    Das Fahrrad-Café macht am Dienstag, 27. September, zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr in der Maurice-Ravel-Straße in der Kreuzmatt Halt. mehr...

  • Sperrung in der Goethestraße

    Wegen Bauarbeiten am Kindergarten Don Bosco in Goldscheuer ist die Goethestraße von Montag, 22. August, bis Ende des Jahres vor dem Anwesen mit der Hausnummer 9 voll gesperrt. mehr...

  • Ausstellung im UFO

    Giftfrösche, Schlangen und Fische in schillernden Farben sind ab Samstag, 10. September, im UFO im Rheinvorland zu bewundern. mehr...

  • Sperrung in der Kronenhofstraße

    Im Abschnitt zwischen den Einmündungen Bärmattstraße und "Am Schloßjockelkopf" ist die Kronenhofstraße bis Ende Oktober voll gesperrt. mehr...

  • Neue Öffnungszeiten der TDK

    Das Kundencenter der Technischen Dienste Kehl bleibt ab September an Mittwochnachmittagen immer geschlossen. mehr...

  • Offenlage von Dokumenten

    Die Papierfabrik "Blue Paper" in Straßburg hat die Errichtung einer Dampfproduktionsanlage beantragt. Die Unterlagen dazu liegen noch bis zum 14. Oktober in den Rathäusern Kehls und Straßburg aus. Auch Stellungnahmen können bis dahin eingereicht werden. mehr...

  • Öffnungszeiten Mediathek

    Die Mediathek öffnet jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr. Donnerstags bleibt sie geschlossen. mehr...

  • Spendenaktion für Birkenhof

    Die Bürgerstiftung hat für die vom Brand vom Wochenende betroffene Familie Körkel ein Spendenkonto eingerichtet. mehr...

  • Tabletten gegen Schnaken werden kostenlos abgegeben

    Die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) stellt dieses Jahr erneut kostenlos Culinex-Tabletten zur Verfügung. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de