Stadtnachrichten

 
  • Erste Testfahrt für Tramlinie D

    Erste Testfahrt für Tramlinie D

    Test bestanden – trotz Schnee: Am Dienstag (10. Januar) haben die ersten Tramzüge die Strecke zwischen der Straßburger Haltestelle Aristide Briand und der Trambrücke über den Rhein befahren. So wurde unter anderem geprüft, ob die Stromversorgung der Straßenbahn über die Oberleitungen reibungslos funktioniert und ob der Abstand der Züge zum Bahnsteig an den Haltestellen ausreicht. mehr...

  • Knapp 600 Gäste beim Neujahrsempfang der Stadt

    Knapp 600 Gäste beim Neujahrsempfang der Stadt

    Der Bau der Tram stand im Zentrum der Reden beim Neujahrsempfang der Stadt am 9. Januar in der Stadthalle: Sowohl OB Toni Vetrano als auch sein Straßburger Kollege Roland Ries hoben die Bedeutung der grenzüberschreitenden Straßenbahnverbindung hervor: Während manche Staaten in Europa Zäune errichteten, „bauen wir eine Tram“, betonten beide. Ehrengast Bernhard Prinz von Baden beschäftigte sich in seiner Rede ebenfalls mit dem Thema Europa und erklärte: „Ihr Kehler, Ihr lebt Europa vor." mehr...

  • Erstvermietermappe mit nützlichen Tipps zur Vermietung von Ferienunterkünften

    Erstvermietermappe mit nützlichen Tipps zur Vermietung von Ferienunterkünften

    Lange Zeit als kurzlebiger Trend belächelt, feiert die „Sharing Economy“ immer größere Erfolge. Im Mittelpunkt dieser Bewegung steht das „Collaborative Consumption“, also der Gemeinschaftskonsum von Gegenständen oder Unterkünften. Auch im Raum Kehl werden immer häufiger private Unterkünfte über Portale wie Airbnb, Wimdu oder 9flats an Reisende vermittelt. Im Unterkunftsverzeichnis der Kehl Marketing GmbH sind bereits mehr als 50 Vermieter registriert, die regelmäßig Ferienwohnungen, -häuser oder Privatzimmer an Urlaubsgäste vermieten. Dabei werde oft vergessen, dass auch bei privaten Vermietungen eine Reihe von Vorschriften zu beachten ist, weiß Carolin Bohrer aus Erfahrung. Hilfestellung bei Fragen zu diesem Thema gibt es deshalb in der Tourist-Information. In einer Erstvermietermappe können alle wichtigen Fakten nachgelesen werden. Bei einer kostenlosen Beratung können weitere Fragen geklärt werden. mehr...

  • Unfall beim Winterdienst

    Unfall beim Winterdienst

    Dass Glätte und Eis nicht nur Autofahrern gefährlich werden können, sondern sogar den Räumfahrzeugen vom Winterdienst zu schaffen machen, mussten die Mitarbeiter des Betriebshofes am Morgen des 30. Dezembers erleben. Am Radweg auf dem Kinzigdamm entlang der Graudenzer Straße, auf der Höhe der Einmündung Bremenwörtstraße, kam ein Schmalspurtraktor beim Streuen der Auffahrt mit der Vorderachse ins Rutschen, geriet am Hang in Schräglage und stürzte um. Durch den Ausfall des Schleppers wird es beim Räumen der Geh- und Radwege in nächster Zeit möglicherweise zu Verzögerungen kommen, warnt Peter Grün, Leiter des städtischen Betriebshofes. mehr...

  • Wenn Fremde Brüder werden

    Wenn Fremde Brüder werden

    Konzentriert sitzt der schlanke, dunkelhaarige Mann an der ratternden Nähmaschine. Mit geschickten Fingern näht er den letzten Saum – schon ist der Rock fertig. Zufrieden blickt Osama Bittar auf und präsentiert stolz sein Werk. In dem kleinen Flur der makellos sauberen Wohnung ist es eng, aber seine Nähmaschine hat einen Platz direkt neben der Haustür gefunden. Er hätte sie zur Not wohl auch neben den Herd oder mitten in das überschaubare Wohnzimmer gestellt – Hauptsache er kann nähen. Der 49-Jährige Schneider ist nach seiner Flucht aus Damaskus im Sommer 2015 nach Deutschland gekommen. Jetzt lebt er in Marlen und hat dort mit seinen Vermietern eine zweite Familie gefunden. Haus- und Wohnungseigentümer, die wie die Samenfinks bereit sind, Wohnraum an Flüchtlinge zu vermieten, sucht die Stadt dringend: Wohnungen für etwa 230 Menschen werden im Jahr 2017 gebraucht. mehr...

  • Von Perth nach Kehl: Robyn Tropf macht ein Praktikum im Bereich Familie und Bildung

    Von Perth nach Kehl: Robyn Tropf macht ein Praktikum im Bereich Familie und Bildung

    Das Team der Kehler Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten ist noch internationaler geworden: Die Deutsch-Amerikanerin Raya Gustafson und die in Frankreich geborene Aurore Wenner, welche sich seit März 2016 die neu geschaffene Stelle teilen, werden seit Oktober von Robyn Tropf aus Australien unterstützt. Die 38-Jährige absolviert im Bereich Familie und Bildung ein einjähriges Praktikum, um ihre berufliche Anerkennung als Sozialarbeiterin zu erhalten. mehr...

  • DRK-Frauen verteilen Geschenke in Obdachlosenunterkunft

    DRK-Frauen verteilen Geschenke in Obdachlosenunterkunft

    „Das ist jetzt vielleicht schon ein bisschen trocken.“ Barbara Le Coz-Holzbauer packt das panierte Schnitzel aus der Alu-Folie, legt es auf den Teller neben den Kartoffelsalat und reicht dem 56-jährigen Tom sein Weihnachtsessen. Heute ist ein besonderer Tag in der Obdachlosenunterkunft am Alten Bahnhof: Weihnachtsfeier. Wie Tom sind nicht alle pünktlich zum Beginn der Feier um halb drei aus ihren Zimmern gekommen, erst nach und nach trudeln sie am reich gedeckten Tisch im „Wohnzimmer“ des alten Bahnhofsgebäudes ein. Draußen erwartet die 17 Bewohner des Hauses – 16 Männer und eine Frau – eine Weihnachtsüberraschung: Große Papiertüten, prall gefüllt mit selbst gebackenen Plätzchen, Würstchen, Konserven, Äpfeln und Mandarinen sowie Hygieneprodukten wie Duschgel stehen vor der Eingangstür. Vier Frauen von der Tanzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes haben sie vorbeigebracht, jeder Bewohner bekommt seine eigene Tüte und auch die Leiterin der Unterkunft, Barbara Le Coz-Holzbauer, geht nicht leer aus. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de