Stadtnachrichten

 
  • Von wegen Ferien: Im Sommer verbaut die Stadt 2,1 Millionen Euro

    Von wegen Ferien: Im Sommer verbaut die Stadt 2,1 Millionen Euro

    Die Handwerkerferien scheinen Geschichte zu sein: Zumindest auf den Baustellen der Stadt wird in den Sommerferien heftig gearbeitet. In 21 städtischen Gebäuden sind Handwerker aktiv; über den Sommer werden Arbeiten im Wert von rund 2,1 Millionen Euro ausgeführt. Die größten Baustellen stellen dabei die Dacherneuerung in der Einsteinhalle und die Erweiterung des Kindergartens Don Bosco dar – in beiden Fällen werden die Arbeiten allerdings nicht in den Sommerferien abgeschlossen werden können. Bis zum Schuljahresbeginn sollen jedoch die Rohbauarbeiten für den zweiten Rettungsweg in der Falkenhausenschule ebenso fertiggestellt sein wie die Sanierung der Brauchwasser-Erwärmung in der Niedereichhalle. Beide Maßnahmen schlagen mit jeweils 200 000 Euro zu Buche. mehr...

  • Es geht nur mit „Herz“: Dennis Wetz und Florian Thomas machen ein freiwilliges soziales Jahr bei der Feuerwehr

    Es geht nur mit „Herz“: Dennis Wetz und Florian Thomas machen ein freiwilliges soziales Jahr bei der Feuerwehr

    Ob Wohnungsbrände, Wasserrettungen oder Verkehrsunfälle: In seinem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der Kehler Feuerwehr hat Dennis Wetz schon so Einiges gesehen. Seit zehn Monaten lebt der Karlsruher in Kehl und unterstützt die hiesige Feuerwehr. Für den 20-Jährigen ist die Arbeit bei der Feuerwehr eine Herzenssache: Seit seinem zehnten Lebensjahr ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe. Im August hat er Verstärkung bekommen: Der 19-Jährige Florian Thomas ist seit Beginn des Monats auch FSJ-ler bei der Kehler Feuerwehr. Vorher hat er schon zwei Jahre Erfahrung bei der Freiwilligen Feuerwehr in Goldscheuer gesammelt. mehr...

  • Feuerwehrübung am Krankenhaus "hätte nicht besser laufen können"

    Feuerwehrübung am Krankenhaus "hätte nicht besser laufen können"

    In einem Patientenzimmer im Krankenhaus bricht ein Feuer aus, der Rauch breitet sich schnell über den Flur aus: Zehn Patienten und sieben Besucher sind in diesem Bereich eingeschlossen, als die Feuerwehr vor Ort eintrifft: Das war die Situation, die der Übung der Kehler Feuerwehr am Samstag (13. August) am Ortenau-Klinikum Kehl zugrunde lag. Geübt haben aber nicht nur die Feuerwehrleute, sondern zugleich auch das Klinikpersonal und das THW. Am Ende des knapp zweistündigen Einsatzes zeigte sich Brandoberinspektor Viktor Liehr, der die Übung gemeinsam mit Michael Wippl, dem technischen Leiter des Kehler Krankenhauses, konzipiert hatte, zufrieden: "Es hätte nicht besser laufen können." Einziger Kritikpunkt: Der Funkverkehr hat nicht reibungslos funktioniert - nicht alle Feuerwehrleute seien zu jeder Zeit erreichbar gewesen, erklärte Viktor Liehr: "Da müssen wir gemeinsam mit der Klinikleitung dran arbeiten." mehr...

  • Wenn das Rathaus zur Pokemon-Arena wird

    Wenn das Rathaus zur Pokemon-Arena wird

    Kaum hat sich der Gemeinderat in die Sommerpause verabschiedet, haben die kleinen Monster der Gattung der Pokemon vom Rathaus Besitz ergriffen und daraus eine Pokemon-Arena gemacht. Mitglieder der Teams Blau, Rot und Gelb kämpfen um die Vorherrschaft im Rathaus-Areal – welchem Team die Arena gerade gehört, ändert sich zum Teil alle paar Minuten. Neuerdings auf den Stufen der Rathaustreppe sitzende Jugendliche, welche die Blicke nicht von ihren Smartphones abwenden können, deuten darauf hin, dass das Pokemon-Fieber auch in Kehl ausgebrochen ist. Weitere städtische Gebäude und Einrichtungen sind Anlaufstellen für die Pokemon-Jäger. mehr...

  • Kinder verwandeln Jugendtreff Badhiesel in Stadt „Atlantis“

    Kinder verwandeln Jugendtreff Badhiesel in Stadt „Atlantis“

    Eine Stadt nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten und lenken: Diese Möglichkeit hatten 30 Jungs und Mädchen zwischen acht und 13 Jahren diese Woche in der „Kinderstadt“ vom Badhiesel in Goldscheuer. Mit viel Kreativität verwandelten sie den Jugendtreff für drei Tage in eine kleine, sehr professionell geführte Stadt und schlüpften in die Rollen von Bürgermeistern, Köchen, Verkäufern oder Postboten. mehr...

  • Füttern macht Wasservögel krank und verschlechtert die Wasserqualität

    Füttern macht Wasservögel krank und verschlechtert die Wasserqualität

    Was harmlos scheint, ist für die Natur ein Problem: Wer Enten und Schwäne füttert, schadet den Wasservögeln und ihrem Lebensraum. Denn die Fütterung verändert das natürliche Ernährungsverhalten der Vögel: Sie reduzieren die selbstständige Nahrungssuche und warten stattdessen darauf, vom Menschen gefüttert zu werden. Vor allem Schwäne an Rhein und Altrhein zeigen bisweilen bereits aggressives Verhalten, wenn sie von Spaziergängern kein Futter bekommen. Brot ist für die Wildtiere grundsätzlich nicht bekömmlich; altes Brot enthält darüber hinaus oft Krankheitserreger wie Schimmelpilze. Nahrungsreste, die von den Tieren nicht gefressen werden, verschlechtern die Wasserqualität. Wie Dünger wirkt der Kot der zahlreichen Wasservögel auf die Gewässer und begünstigt das Algenwachstum. Aus all diesen Gründen ist das Füttern von Wildtieren in Kehl verboten. mehr...

  • Preise für 37 Gewinner beim Jagdfieber-Shopping

    Preise für 37 Gewinner beim Jagdfieber-Shopping

    37 Kehlerinnen und Kehler hatten Grund zur Freude: Sie bekamen in den Räumen der Tourist-Information die Preise überreicht, die sie im Rahmen des Jagdfieber-Shoppings im Juli gewonnen hatten und die von Kehler Einzelhändlern für diese Aktion gestiftet worden waren. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Stadtverwaltung am Mittwoch zum Teil geschlossen

    Die Servicebereiche der Stadtverwaltung Ausländerwesen, Bürgerservice, Ordnungswesen, Standesamt und Verkehrswesen bleiben am Mittwoch, 29. März, ganztägig geschlossen. mehr...

  • Teilsperrung der Straße „Am Alten Sportplatz“

    Die Straße „Am Alten Sportplatz“ muss zwischen den Einmündungen Kniebisstraße und Hahnengasse von Montag, 27. März, bis Freitag, 28. Juli, gesperrt werden. mehr...

  • Ausstellung mit historischen Trambildern in Kehler Geschäften

    18 historische Bilder von der Tram zwischen Straßburg und Kehl sind noch bis Mittwoch, 26. April, in den Schaufenstern von verschiedenen Geschäften in der Stadt zusehen. mehr...

  • Earth Hour: In Kehl gehen Lichter für den Klimaschutz aus

    Earth Hour: In Kehl gehen Lichter für den Klimaschutz aus Eine Stunde lang werden die Lichter zahlreicher Gebäude und Plätze auf der ganzen Welt am Samstagabend, 25. März, zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr ausgeschaltet mehr...

  • Erste UFO-Ausstellung fällt aus

    Die Ausstellung „Verluste der Nacht“, die ab Samstag, 25. März, im UFO zu sehen sein sollte, fällt aus. mehr...

  • Frühlingsgrillen in der Kreuzmatt

    Beim Frühlingsgrillen am Donnerstag, 30. März, vor der Kindertageseinrichtung Kreuzmatt können sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels rote Würste, Stockbrot, Merguez und Früchtepunsch schmecken lassen. mehr...

  • Hallenbad am Sonntag geschlossen

    Wegen einer Sportveranstaltung des Kehler Schwimmvereins bleibt das Hallenbad am Sonntag, 26. März, für die Öffentlichkeit ganztägig geschlossen. mehr...

  • Mutter-Kinzig-Markt wird zur offenen Bühne

    Bei den Mutter-Kinzig-Märkten auf dem Kehler Marktplatz wird es musikalisch: Unter dem Titel „Immer wieder samstags“ soll der Markt künftig von einem musikalischen Rahmenprogramm begleitet werden, das von Vereinen und Künstlern aus Kehl und der Region gestaltet wird. Initiator der Veranstaltung ist der Kehler Gästeführer Klaus Gras. mehr...

  • Sperrung auf dem Rathausvorplatz

    Ein Teilstück des Rathausvorplatzes vor dem ehemaligen Rathaus-Kiosk wird von Montag, 20. März, bis Samstag, 8. April, gesperrt. mehr...

  • Beratungsangebot

    Für alle Jungunternehmer und Existenzgründer veranstaltet die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH zusammen mit der IHK Südlicher Oberrhein am Donnerstag, 6. April, in der Rheinstraße 77 einen Sprechtag. mehr...

  • Weststraße gesperrt

    Die Weststraße muss im Bereich vor dem Anwesen mit der Hausnummer 24 von Montag, 13. März, bis Freitag, 31. März, für den Verkehr voll gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen auf Gemeindeverbindungsweg

    Auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Hohnhurst und Kittersburg kommt es noch bis Mittwoch, 12. April, zu Sperrungen. mehr...

  • Oberländerstraße teilweise gesperrt

    Die Oberländerstraße ist im Abschnitt zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 noch bis Freitag, 31. März, halbseitig gesperrt. Nur die Fahrspur in Richtung Hauptstraße, vom KT-Parkplatz aus kommend, ist für den Verkehr freigegeben. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de