Ausschreibungen

Als Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts muss die Stadt Kehl eine Vielzahl von europäischen, nationalen, landes- und haushaltsrechtlichen Vergabevorschriften beachten. Grundsätze sind Wettbewerb, Gleichbehandlung und Transparenz. Die Zentrale Vergabestelle (ZVS) führt alle Vergabeverfahren der Stadt Kehl federführend durch und ist für die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich. Die ZVS versteht sich als zentrale Servicestelle und ist Ansprechpartnerin für Bieterfirmen. 

Die Stadt Kehl nutzt das Vergabemanagementsystem des Staatsanzeigers „Vergabe24“. Damit steht Bietern der Service des kostenfreien elektronischen Downloads zur Verfügung, indem sie im jeweiligen Bekanntmachungstext oben auf „Kiosk-System“ klicken. Bei erstmaligem Herunterladen ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Spätere Downloads sind dann jederzeit mit den bei der Registrierung angelegten Zugangsdaten möglich.

Ebenfalls kostenfrei können Bieterfirmen ihre Angebote elektronisch abgeben.

Nachfolgend finden Sie unsere laufenden öffentlichen Ausschreibungen. Falls Ihnen der Inhalt des Feldes nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte auf „Externe Inhalte nachladen".

Informationen über Beauftragungen

2. Information nach § 20 Abs. 3 VOB/A über die Erteilung von Aufträgen aufgrund freihändiger Vergabe ab einem Auftragswert von 15.000 € netto:

3. Information nach § 30 Abs. 1 UVgO über die Erteilung von Aufträgen aufgrund beschränkter Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb und Verhandlungsvergaben ab einem Auftragswert von 25.000 € netto:

Kontakt

Zentrale Vergabestelle

Verfahrensarten

Öffentliche Ausschreibungen werden auf dieser Seite, auf www.vergabe24.de, www.bund.de sowie in der lokalen Presse veröffentlicht. Jedem interessierten Unternehmen steht es frei, sich an öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen. Weitere Informationen sind dem jeweiligen Bekanntmachungstext zu entnehmen.
Bei beschränkten Ausschreibungen werden Einladungen per E-Mail mit Download-Link und Zugangsdaten verschickt. Sie werden vorab auf dieser Seite veröffentlicht.
Freihändige Vergaben/Verhandlungsvergaben werden dezentral durch die jeweiligen Fachbereiche durchgeführt. Firmen erhalten die Unterlagen entweder per E-Mail oder auf dem Postweg.