Förderungen und Angebote

Fördermöglichkeiten

Förderprogramm Klimafreundlich Leben

Förderprogramm Klimafreundlich Leben

Die Stadt Kehl hat sich das Ziel gesetzt, ihre Treibhausgas-Emissionen zu senken. Ein hohes Potential zur Reduktion der Treibhausgasemissionen liegt im vorhandenen Gebäudebestand. Durch eine Steigerung der Energieeffizienz und dem Einsatz von erneuerbaren Energien wird Klimaschutz vor Ort umgesetzt. 

Aktive Mobilität trägt zur Reduktion der Treibhausgasemissionen im Verkehr bei. Mit der Bereitstellung der Fördermittel wird ein gezielter Investitionsanreiz für Kehler Bürgerinnen und Bürger angeboten. Die durch das Förderprogramm entstehenden Maßnahmen sind nicht nur zugunsten des Umwelt- und Klimaschutzes zu sehen, sondern verbessern die Wohnqualität und stärken die regionale Wirtschaft.

Förderrichtlinien

Antragsformular

Förderprogramm Klimaanpassung

Förderprogramm Klimaanpassung

In den vergangenen Jahren gab es vermehrt Sommertage mit Temperaturen von 30 Grad und mehr. Laut Prognosen nehmen diese sogenannten "Heißen Tage" in den nächsten Jahrzehnten stetig weiter zu. Durch die dichte Bebauung entstehen dabei vor allem in Innenstädten Temperaturunterschiede zum kühlen Umland von mehr als sechs Grad. Mit dem Förderprogramm Klimaangepasst Wohnen richtet sich die Stadt an alle, die ihr Haus begrünen oder ihr Grundstück entsiegeln wollen und so einen Beitrag für ein besseres Stadtklima leisten.

Förderrichtlinien

Antragsformular

Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative iniitiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Diese Projekte in Kehl werden durch die Klimaschutzinitiative unterstützt:

LED-Sanierung der Hallenbeleuchtung des Betriebshofes der Stadt Kehl
Laufzeit: 01.04.2019 bis 31.03.2020
Förderkennzeichen: 03K10471
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Kehl auf energiesparende LED-Leuchten
Laufzeit: 01.04.2019 bis 31.03.2020
Förderkennzeichen: 03K10472
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Kehl auf energiesparende LED-Leuchten
Laufzeit: 01.09.2017 bis 31.08.2018
Förderkennzeichen: 03K05960
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Kehl auf energiesparende LED-Leuchten (58 KB)
Laufzeit: 01.02.2022 bis 01.01.2023
Förderkennzeichen: 67K18421
Stelle für Klimaschutzmanagement
Laufzeit: 16.02.2018 bis 15.02.2020
Förderkennzeichen: 03K00016
Verbesserung der bestehenden Radverkehrsverbindungen in Kehl und den Ortschaften
Laufzeit: 01.09.2019 bis 31.12.2022
Förderkennzeichen: 67K12150
Erneuerung der Lichtsignalanlage Marktstraße / Läger
Laufzeit: 01.07.2022 bis 30.06.2023
Förderkennzeichen: 67K19329
Sanierung der  Lüftungsanlagen im Jugendkeller Auenheim der Stadt Kehl
Laufzeit: 01.07.2021 bis 30.09.2022
Förderkennzeichen: 67K16763

Betreut werden die Maßnahmen durch den Projektträger Z-U-G.

Angebote

Repair-Café

Repair-Café

Unter dem Motto „Wegwerfen? Denkste!“ findet jeden dritten Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr ein Repair-Café in der Wilhelmschule statt. Dort reparieren Ehrenamtliche defekte Gegenstände wie kleine Elektrogeräte, Spielsachen, Textilien und Fahrräder. So können Ressourcen eingespart und Müll kann vermieden werden. Zum gemeinschaftlichen Beisammensein gibt es Kaffee und Kuchen. Bürgerinnen und Bürger, die einen defekten Gegenstand reparieren lassen möchten, können ohne vorherige Anmeldung im Repair-Café vorbeischauen. 

Wer sich an den Aktionen beteiligen möchte, wendet sich an:

Klimaschutz
Telefon 07851 88-4322

Repair Café (1,2 MB)

Kostenlose Energieberatung

Kostenlose Energieberatung

Jeden vierten Donnerstag im Monat wird im Technischen Rathaus eine kostenlose neutrale Erstberatung angeboten. Ein unabhängiger Energieberater der Ortenauer Energieagentur beantwortet Fragen zu energieeffizientem Bauen und Sanieren.

Unter anderem werden Themen wie der sinnvolle Einsatz erneuerbarer Energien im Wohnbereich, baulicher Wärmeschutz, Sanierungskonzepte und energetische Neubaukonzepte, Lüftungsanlagen und die Schimmelproblematik besprochen. Die Ortenauer Energieagentur ist Partner der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.
Anmeldungen für die kostenlose Energie-Erstberatung:

Bauservice, Bürgerbüro Bauen
Telefon 07851 88-4103

Petra Uhry-Bülow
Ortenauer Energieagentur
Telefon 0781 9246190

Aktion "Ihr Haus unter der Klimalupe"

Im Rahmen der Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“ bietet die Stadt Kehl in Kooperation mit der Ortenauer Energieagentur kostenlose Energieberatungen in Wohngebäuden an.
Die Aktion richtet sich an alle Kehlerinnen und Kehler und findet jährlich in unterschiedlichen Gebieten statt. Private Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer werden zu Themen der energetischen Sanierung und Energieeinsparungen ihrer Wohngebäude, sowie über Fördermöglichkeiten beraten. Ziel ist eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Stadtgebiet. 

Carsharing

Carsharing

Deutschlandweit steigt der Trend weg vom eigenen Auto und hin zur ökologisch wie wirtschaftlich nachhaltigen geteilten Autonutzung: Carsharing. Derzeit bietet Stadtmobil Südbaden am Rathaus Kehl insgesamt vier Fahrzeuge an, darunter auch zwei E-Autos. Die zwei „Renault Zoe 400“ stehen auf speziell gekennzeichneten Stellplätzen und verfügen über eine eigene Ladesäule.

Nicht nur Privatpersonen, auch Unternehmen können Mitglied bei Stadtmobil Südbaden werden und die Autos für Dienstfahrten nutzen – so, wie es die Stadt Kehl seit dem Sommer 2011 macht mehr als 80  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Technischen Dienste buchen die Carsharing-Fahrzeuge regelmäßig.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Energiesparpaket

Energiesparpaket

In der Kehler Mediathek kann bis zu 14 Tage lang kostenlos ein Energiemessgerät ausgeliehen werden. Damit lässt sich herausfinden, welche Geräte in den eigenen vier Wänden wieviel Energie verbrauchen – und welche Geräte gegen effektivere, stromsparende Neumodelle ausgewechselt werden sollten.

Stromspar-Check

Stromspar-Check

Wer ein geringes Einkommen bezieht und an einem Stromspar-Check teilnimmt, kann seine Energiekosten jährlich um durchschnittlich 156 Euro pro Haushalt reduzieren. Zu einem Stromspar-Check gehört eine Vor-Ort-Beratung durch einen geschulten Stromsparhelfer. Beim Beratungstermin in der Wohnung installieren Stromsparhelfer bei Bedarf auch Soforthilfen zum Energiesparen. Außerdem wird geprüft, ob der Haushalt die Kriterien für einen Gutschein zum Kauf eines neuen, energieeffizienten Kühlgeräts erfüllt.

In Kehl werden Stromspar-Checks von der PVD in Offenburg durchgeführt.

PVD Offenburg
Telefon 0781 91790