Kurznachrichten

Mitteilung vom 30. Dezember 2022

Sportlerehrungen für 2022 anmelden

Kehler Sportvereine können ihre herausragenden Mitglieder ab sofort für die Ehrung für Höchstleistungen im Sport der Stadt Kehl anmelden. Zudem verleiht die Stadt Kehl einen Sportehrenpreis. Sportvereine können dafür ein Mitglied nominieren, das sich über viele Jahre hinweg besonders für den Verein engagiert hat. Die Meldungen für die Ehrungsfeier müssen bis zum 20. März 2023 bei per Email oder per Post (Stadt Kehl, Bildung, Soziales und Kultur, Rathausplatz 1, 77694 Kehl) eingegangen sein.

Mitteilung vom 31. Januar 2023

Defekte Straßenlampen online melden

Störungen und Defekte der Straßenbeleuchtung können ab sofort direkt per E-Mail gemeldet werden. Um die Bearbeitung zu beschleunigen, bittet das E-Werk-Mittelbaden darum, entsprechende Hinweise mit dem Betreff „Defekte Straßenbeleuchtung“ zu kennzeichnen. Auch andere die Straßenbeleuchtung betreffende Anliegen können an die genannte Adresse gerichtet werden. Sollte Gefahr im Verzug oder ein sofortiger Einsatz nötig sein, sind die Mitarbeitenden des E-Werks rund um die Uhr telefonisch erreichbar.

Mitteilung vom 31. Januar 2023

Wanderausstellung in der Mediathek

Ist die deutsche Auslandsberichterstattung ausgewogen? Die Wanderausstellung „Vergessene Welten und blinde Flecken: die mediale Vernachlässigung des globalen Südens.“ will auf diese Frage eine Antwort geben. Von Freitag, 3. Februar, bis Freitag, 28. April, gastiert sie in den Räumlichkeiten der Mediathek in der Marktstraße 9. Die Ausstellung fasst die wichtigsten Ergebnisse der gleichnamigen Langzeitstudie zusammen, bei der mehr als 5000 Beiträge aus der Tagesschau und anderer Leitmedien ausgewertet wurden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie die Ausstellungstafeln sind online abrufbar.

Mitteilung vom 31. Januar 2023

Bilderbuchkino in der Mediathek

Die Mediathek bekommt bärigen Besuch: Die Geschichte „Dr. Brumm und der Megasaurus“ wird dort am Donnerstag, 16. Februar, um 16 Uhr gezeigt und vorgelesen. Bilderbuchkino nennt sich dieses Format. Bei dem titelgebenden Bären handelt es sich um eine beliebte Bilderbuchfigur aus der Feder des Autoren Daniel Napp. Zu Geschichte: Bei der Gartenarbeit findet Dr. Brumm hier eines Tages völlig überraschend einen waschechten Dinosaurierknochen in seinem Gemüsebeet. Das Bilderbuchkino eignet sich für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren. An die Vorführung schließt sich ein Bastelangebot an. Der Eintritt ist frei. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, weshalb um Anmeldung per Email oder per Telefon gebeten wird.
Protagonist Dr. Brumm steht zwischen Plastikdinos
Ein Bilderbuchkino mit der beliebten Bilderbuchfigur Dr. Brumm gibt es am Donnerstag, 16. Februar, in der Mediathek zu sehen.

Mitteilung vom 31. Januar 2023

Die Douglas-Schwestern – Autorenlesung in der Mediathek

Besondere Düfte, mutige Frauen und eine Erfolgsgeschichte. Das Autoren-Duo Eva-Maria Bast und Jørn Precht liest am Freitag, 10. Februar, um 19.30 Uhr aus seinem gemeinsamen Roman „Die Douglas-Schwestern“ in der Mediathek vor. Unter dem Pseudonym Charlotte Jacobi erzählen die Schriftstellerin und der Schriftsteller die Geschichte der bekannten Parfümeriekette Douglas im Hamburg des späten 19. Jahrhunderts. Die Besucherinnen und Besucher können dem Autoren-Duo im Anschluss Fragen stellen. Karten sind in der Mediathek, sowie in der Buchhandlung Baumgärtner für 5 Euro erhältlich. Auch Reservierungen sind möglich per Telefon oder per E-Mail .

Mitteilung vom 27. Januar 2023

Zwei Bäume am Altrhein gefällt

Für den Neubau der Fuß- und Radwegbrücke über den Altrhein in Verlängerung der Großherzog-Friedrich-Straße hat der Betriebshof eine Buche und eine Esche im Böschungsbereich gefällt. Die Standfestigkeit der Bäume wäre durch die Abbrucharbeiten gefährdet worden, weswegen der städtische Bereich Tiefbau deren Fällung veranlasst hat. Voraussichtlich im Juni 2023 beginnt der Brückenneubau. Ersatzpflanzungen erfolgen in Abstimmung mit dem städtischen Bereich Stadtplanung/Umwelt nach dem Ende der Bauarbeiten.
Eine Buche und eine Esche müssen für den Neubau der Fuß- und Radwegbrücke über den Altrhein weichen.

Mitteilung vom 27. Januar 2023

"Selbst-Mach-Donnerstag" in der Mediathek

Die Mediathek startet ab Donnerstag, 2. Februar, 17 Uhr, eine Veranstaltungsreihe mit Workshops zu verschiedenen Handarbeiten. Unter dem Titel DIY-Donnerstag, zu Deutsch Selbst-Mach-Donnerstag, können sich Besucherinnen und Besucher künftig selbst an eigenen Kunstwerken versuchen. Den Beginn macht die Kunstschaffende Sabine Staufer. Sie führt Kunstinteressierte in einem mehrstündigen Workshop in die Ölmalerei ein. Die Mediathek rät dazu, Wechselkleidung mitzubringen, da diese bei der Malerei schmutzig werden kann. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Interessierte können sich per E-Mail an mediathek@stadt-kehl.de oder telefonisch unter der 07851 88-2626 anmelden.
Ein Ölgemälde der kunstschaffenden Sabine Staufer, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Ölmalerei einführt. Bildrechte: Sabine Staufer

Mitteilung vom 26. Januar 2023

Süditalienisches Duo in der Stadthalle

Süditalienisches Temperament bringt das Musiker-Duo Rachele Andrioli und Rocco Nigro am Donnerstag, 2. Februar, in die Kehler Stadthalle. Die beiden jungen Musiker stammen aus der italienischen Stadt Lecce in der Region Apulien. Rachele Andrioli zeichnet sich durch ihren tiefen, kraftvollen Gesang aus. Als Jugendliche gewann sie bereits eine Reihe von Gesangswettbewerben. Das Spiel von Akkordeonist Rocco Nigro wird als virtuos und stimmungsvoll beschrieben. Gemeinsam konnte das Duo auf einigen renommierten nationalen wie internationalen Festivals auftreten. Ihr Repertoire umfasst traditionell-süditalienisches Liedgut, aber auch Stücke der sizilianischen Volkssängerin Rosa Balistreri, des römischen Komponisten Nino Rota und der portugiesischen Fadistin Amalia Rodrigues. Fado bezeichnet einen portugiesischen Musikstil.
Rachele Andrioli und Rocco Nigro stehen am Strand.
Rachele Andrioli und Rocco Nigro treten am 2. Februar in der Stadthalle auf. Bildrechte: Francesco Torricelli

Mitteilung vom 18. Dezember 2022

Buch über den Rhein

Das Buch zur Ausstellung gibt es bereits vor Ausstellungsbeginn: Wer die ruhigen Tage über den Jahreswechsel nutzen möchte, um sich dem Fluss, den die Stadt Kehl im Namen trägt, anzunähern oder noch ein Weihnachtsgeschenkt in letzte Minute sucht, der kann das Buch „Der Rhein – Le Rhin“ werktags im Hanauer Museum erwerben.
Das Buch, das auf der Seite aufgeschlagen ist, auf der es um die Kehler Ausstellung geht.
„Übergänge – Der Rhein, die Brücken, die Menschen“ lautet der Titel der nächsten Ausstellung im Hanauer Museum. Die Ausstellung ist eine von 38 in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, die sich mit dem Fluss beschäftigen.

Mitteilung vom 01. Dezember 2022

Abfallkalender 2023 an Infothek erhältlich

An sämtliche Haushalte in der Kernstadt und in Sundheim sind am Samstag, 26. November, die Abfallkalender für 2023 verteilt worden. Wer versehentlich keinen oder einen falschen Kalender erhalten hat, kann sich ab Montag, 5. Dezember, an der Infothek im Rathaus ein Exemplar abholen. Alternativ kann der Abfallkalender auch über die Internetseite des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft (des Landkreises) aufgerufen werden. Die Termine sind ebenfalls in der AbfallApp Ortenaukreis zu finden.

Mitteilung vom 05. Oktober 2022

Familientheaterreihe „Schau Mal“ startet

Die Familientheaterreihe „Schau Mal“ startet in die zweite Saison. Geplant sind zwei Theatervorstellungen sowie ein Familienkonzert. Los geht es am Samstag, 29. Oktober mit dem Kindertheater „SchleichWeg“.
Szene des Stücks SchleichWeg
Zum Auftakt der Familientheaterreihe "Schau Mal" wird das Stück "SchleichWeg" gezeigt. Bildrechte: Manfred Lehner

Mitteilung vom 04. Oktober 2022

Winter-Öffnungszeiten bei der Tourist-Info

Pünktlich zum Monatsanfang hat die Tourist-Information ihre Öffnungszeiten angepasst:

Mitteilung vom 29. Juni 2022

Hinweis zur Entsorgung von Grün- und Gartenabfällen

Wiederholt kommt es vor, dass Grünabfälle, Heckenschnitt und Mähgut unerlaubterweise in Gewässern entsorgt werden. Dies kann dazu führen, dass beispielsweise Dorfgräben verschlammen oder der entsorgte Grünschnitt den Wasserfluss stoppt und das Gewässer aufstaut (sogenannte Verklausung). Die Stadt Kehl und der Zweckverband Hochwasserschutz Hanauerland machen darauf aufmerksam, dass die Entsorgung von Mähgut, Heckenschnitt oder sonstigen Gartenabfällen über Gewässer eine Ordnungswidrigkeit (unter anderem gemäß §§ 5 , 8 des Wasserhaushaltsgesetzes sowie § 14 des Wassergesetzes Baden-Württembergs ) darstellt. In bestimmten Fällen können illegale Entsorgungen auch als Straftaten geahndet werden (siehe §§ 324 und 326 StGB ). Daher fordern die Stadt Kehl und der Zweckverband Hochwasserschutz dazu auf, diese sogenannte wilde Entsorgung zu unterlassen.

Mitteilung vom 05. April 2022

Fundbüro für Tramfahrende

In der Tram gefundene Gegenstände können im Fundbüro der Straßburger Verkehrsbetriebe (CTS) abgegeben und abgeholt werden. Das Parkhaus Rotonde an der Route d’Oberhausbergen, in dem sich das Fundbüro befindet, ist mit den Tramlinien A und D zu erreichen und montags bis freitags von 11 bis 12.30 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. An Feiertagen bleibt das Fundbüro geschlossen. Wer einen Gegenstand in der Tram vergisst oder verliert, kann diesen auf der Website der CTS unter „Objets perdus / trouvés“ oder hier melden. Je genauer der Gegenstand beschrieben wird, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er wiedergefunden werden kann. Gefundene Gegenstände können an die Tramführerin oder den Tramführer übergeben werden.