Zentrale Vormerkung

Häufig gestellte Fragen zur Zentralen Vormerkung

Was ist die Zentrale Vormerkung?

Die Zentrale Vormerkung ist eine Internetseite, auf der Erziehungsberechtigte in Kehl ihre Kinder für bis zu drei Kindertageseinrichtungen in der Kernstadt und den Ortschaften vormerken können.  Wenn Sie drei Einrichtungen auswählen und dies ist ratsam, dann sollte diese Wahl verbindlich sein.

Wo finde ich die Zentrale Vormerkung?

Die Zentrale Vormerkung ist unter diesem Link zu finden.

Wann kann ich mein Kind über die Zentrale Vormerkung für einen Kitaplatz vormerken?

Die Zentrale Vormerkung kann frühestens zwei Jahre vor Betreuungsbeginn und drei Monate vor Geburt des Kindes vorgenommen werden.

Wie funktioniert eine Zentrale Vormerkung?

Erziehungsberechtigte, die ihre Kinder in einer Kita anmelden möchten, müssen sich zuerst registrieren und eine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort als Anmeldedaten hinterlegen. Sie erhalten eine Mail. Bitte bestätigen Sie diese (Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spamordner). Anschließend melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.

Für die eigentliche Vormerkung sind die Kontaktdaten eines Erziehungsberechtigten sowie des Kindes notwendig. Anschließend können bis zu drei Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet, das gewünschte Betreuungsmodell sowie ein Wunschdatum zur Aufnahme ausgewählt werden.

Zum Schluss werden die Angaben gespeichert; eine Bestätigung wird an die hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.

Was muss ich bei der Zentralen Vormerkung beachten?

  • Jedes Kind kann nur einmal vorgemerkt werden.
  • Eine Vormerkung entspricht noch keiner Platzgarantie.
  • Wird die Zentrale Vormerkung vor Geburt des Kindes ausgefüllt, sollte das Geburtsdatum nach der Geburt aktualisiert werden.

Was passiert mit meiner Vormerkung?

Die Daten werden an die gewünschten Kindertageseinrichtungen gesendet. Die Kita-Leitungen überprüfen daraufhin, ob eine Platzzusage gemacht, ob das Kind auf eine Warteliste gesetzt oder ob keine Zusage erteilt werden kann.

Wann bekomme ich Bescheid, ob es einen Platz für mein Kind gibt?

Sobald eine Entscheidung gefallen ist, wird dies den Erziehungsberechtigten per E-Mail mitgeteilt.

Ich habe eine Zusage erhalten. Wie geht es nun weiter?

Ist die Platzzusage per E-Mail zugegangen, melden sich die Erziehungsberechtigten bei der Kita-Leitung und vereinbaren einen Termin. Sie bestätigen so die Zusage des Platzes. Rechtzeitig vor Betreuungsbeginn wird die Kita-Leitung mit den Erziehungsberechtigten den Vertrag unterschreiben. Somit ist der Platz vergeben.

Ich habe eine Absage erhalten, was nun?

Bei einer Absage wenden sich die Erziehungsberechtigten an den Fachbereich Familie, Bildung und Soziales im Weinbrennerhaus und vereinbaren einen Termin.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8.00 – 12.00Uhr
Dienstag: 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr
Telefon: 07851 88-2102
E-Mail: kitaservice@stadt-kehl.de

Kann ich mein Kind auch auf einem anderen Weg für einen Kitaplatz vormerken?

Auch ohne Internetzugang können Kinder für einen Betreuungsplatz vorgemerkt werden. Die Kita-Leitungen sowie der Bereich Bildung und Betreuung von Kindern hilft hierbei auf Wunsch aus.

Mir ist bei der Vormerkung ein Fehler unterlaufen, was nun?

Die Daten in der Zentralen Vormerkung können jederzeit geändert werden. Erziehungsberechtigte melden sich dafür mit ihren Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) an.

Ich möchte die Vormerkung meines Kindes ändern, wie geht das?

Die Daten werden bis zu 180 Tage nach Betreuungsbeginn im System gespeichert. Bei einem Änderungswunsch können sich die Erziehungsberechtigten mit ihren Anmeldedaten einloggen und eine andere Kita oder eine andere Betreuungsform wählen.

Ich möchte ein Geschwisterkind vormerken. Brauche ich dazu ein neues Konto?

In der Zentralen Vormerkung ist es problemlos möglich, Geschwisterkinder unter demselben Konto zu führen. Hierzu genügt ein Klick auf die Schaltfläche „Weitere Vormerkung“. Anschließend erscheint das gleiche Formular auf dem Kontaktdaten zu Erziehungsberechtigten und Kind abgefragt werden.