Kork

Kork

Ortsverwaltung Kork
Herrenstraße 1
Tel.: 07851 899996
Fax : 07851 89 99 97 7
E-mail: Ortsverwaltung.Kork@stadt-kehl.de

Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8.00-12.30 Uhr
Donnerstag 14.00-18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Aktuelles Amtsblatt als Pdf

Patric Jockers

Ortsvorsteher: Patric Jockers

Sprechzeiten:
Montag-Freitag ab 9.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Kork
Die erste Erwähnung des Dorfes findet sich in einer Urkunde aus dem Jahr 778 n. Chr. Eine Vielzahl von erhaltenen Häusern, welche die Geschichte des Dorfes so reichhaltig dokumentieren, steht unter Denkmalschutz, wie beispielsweise der ehemalige Gerichtsplatz „Auf dem Bühl“ und seine Fachwerkhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Die jetzt renovierte Alte Landschreiberei ist das älteste unter den noch vorhandenen Amtshäusern des ehemaligen Amtsortes Kork. Die evangelische Kirche birgt kunsthistorische Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert ist auch das Handwerksmuseum in der alten Essigfabrik. Lange Tradition haben die Feste wie das „Bühlfest“ im Juni und der Jahrmarkt im Oktober. Fest integriert in den Ort sind das 1892 gegründete Epilepsiezentrum und seine Bewohner. Kork ist seit 1971 ein Stadtteil von Kehl.
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de