• Rappen, Singen, Komponieren: 20 Kinder sind kreativ ohne Limit

    Rappen, Singen, Komponieren: 20 Kinder sind kreativ ohne Limit

    Es werden Liedertexte geschrieben und Computer-Beats zu Songs komponiert; es wird gesungen und gerappt: 20 Jungen und Mädchen ab zehn Jahren probieren sich seit Dienstag (22. Mai) musikalisch im Keller der St. Nepomuk aus. Dabei können die Kinder ihren Ideen freien Lauf lassen und ihr eigenes Können erkennen: Alle Lieder werden von den Kindern vollständig entwickelt. „Es geht darum, dass die Jugendlichen ihr Talent entdecken“, beschreibt Projektleiter Jürgen Stark die Idee des Musik-Workshops. Unter dem Titel „Grenzenlos in Kehl – Kreativität ohne Limit“ wird dieser bereits zum zweiten Mal vom Kulturbüro, fünf Kehler Jungendhäusern und dem Popbüro Metropolregion Oberrhein veranstaltet. mehr...

  • Städte und Gemeinden bilden Hausmeister gemeinsam weiter

    Städte und Gemeinden bilden Hausmeister gemeinsam weiter

    Ein kommunenübergreifendes Pilotprojekt ist erfolgreich gestartet: Vergangene Woche fand die erste von der Ortenauer Energieagentur und der Gewerbeakademie organisierte Hausmeisterschulung statt. Mitarbeiter der Städte Bühl, Emmendingen, Kehl, Lahr, Oberkirch und Offenburg, der Gemeinde Sasbach sowie des Landratsamts Rastatt hatten teilgenommen. mehr...

  • Abgestorbene Äste und braune Blätter: Neue Baumschäden an Eichen festgestellt

    Abgestorbene Äste und braune Blätter: Neue Baumschäden an Eichen festgestellt

    Abgestorbene Äste und braune Blätter anstatt junger grüner Triebe: Die europäischen Eichen Quercus rubra sind in Kehl – wie im gesamten Ortenaukreis – von Baumschäden betroffen. Allein in Sundheim sind mehr als 100 Bäume krank. Gründe dafür sind Umwelteinflüsse, wie Feinstaub, der Klimawandel, die Trockenheit in den vergangenen drei Jahren sowie die „sibirische Kälte von minus 15 Grad Celsius im Februar“, wie Frank Wagner vom städtischen Betriebshof formuliert. mehr...

  • Wasserband-Senioren brauchen dringend Verstärkung

    Wasserband-Senioren brauchen dringend Verstärkung

    Es ist mit Abstand der beliebteste Spielplatz in Kehl: Sobald im Frühjahr die Sonne zu wärmen beginnt, tummeln sich Kinder unterschiedlichen Alters am Wasserband zwischen Rhein und Altrhein. Der zur Gartenschau 2004 angelegte Wasserspielbereich zieht auch Familien aus anderen Städten und Gemeinden der Ortenau an, ebenso wie aus Straßburg. Damit das Spielen dort Spaß macht, sorgen seit 13 Jahren Kehler Senioren zweimal pro Woche ehrenamtlich dafür, dass das Wasserband sauber bleibt. Weil die meisten inzwischen die 70 überschritten haben, suchen sie dringend Verstärkung auf der deutschen Rheinseite und aus Straßburg. mehr...

  • Nächtliche Spaziergänge: Was ist los nachts in Kehl und Straßburg?

    Wer ist nachts in Kehl, im Grenzraum Kehl-Straßburg und in den Stadtteilen Port-du-Rhin und Neudorf unterwegs? Warum sind die Menschen auf Straßen, auf Plätzen oder in der Tram anzutreffen und wie fühlen sie sich dabei? Antworten auf solche Fragen suchen drei deutsch-französische Gruppen in der Nacht vom 15. auf den 16. Juni, die sich aus Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern aus Politik und Verwaltung von beiden Rheinseiten zusammensetzen. In Straßburg sind die nächtlichen Spaziergänge schon seit ein paar Jahren eine besondere Art der Bürgerbeteiligung. mehr...

  • Bitte einsteigen: Stadt sucht Bus-Pioniere

    Bitte einsteigen: Stadt sucht Bus-Pioniere

    Die Stadt Kehl bekommt ein Stadtbussystem, das Seinesgleichen sucht: mit Halbstunden-Takt in der Kernstadt und in die Ortschaften, mit Verbindungen bis spät in die Nacht an Freitagen und Samstagen und einem regelmäßigen Fahrtenangebot auch an Sonntagen. Um „das beste Stadtbussystem in der Ortenau“, wie Baubürgermeister Harald Krapp formulierte, in Kehl angemessen bekannt zu machen, werden sogenannte Stadtbus-Pioniere gesucht, also Menschen, die bereit sind, mit ihrem Namen und ihrem Gesicht für das neue Konzept zu werben und zu stehen. mehr...

  • Beleuchtung der Trambrücke bei Wettbewerb ausgezeichnet

    Beleuchtung der Trambrücke bei Wettbewerb ausgezeichnet

    Keinen Preis aber eine „besondere Auszeichnung“ hat die Beleuchtung für die Trambrücke über den Rhein (Beatus-Rhenanus-Brücke) erhalten. Die Eurométropole de Strasbourg und die Stadt Kehl hatten die Brücke zum Wettbewerb Lumières 2018 (Lichter 2018) eingereicht. mehr...

  • Kehler Genusstage: Fünf Restaurants laden zum Schlemmen ein

    Kehler Genusstage: Fünf Restaurants laden zum Schlemmen ein

    Trilogie vom Nordsee-Matjes, gebratene Riesengarnele mit Kalbskopf oder hausgemachtes Tatar aus Räucherlachs und frischen Avocados – wem beim Gedanken an solche Leckereien das Wasser im Mund zusammenläuft, der kann sich auf die dritten Kehler Genusstage von Freitag, 1. Juni, bis Sonntag, 17. Juni, freuen: Unter dem Motto „Meer & Mehr“ laden fünf Kehler Restaurants mit speziell entworfenen Menüs zum Schlemmen ein. mehr...

  • 13 neue Bäume, 80 Blumenkübel und 22 Blumenampeln machen Kehl bunt

    13 neue Bäume, 80 Blumenkübel und 22 Blumenampeln machen Kehl bunt

    Neue Bäume und bunte Blumen für Kehl: Die Mitarbeiter vom Betriebshof der Stadt Kehl pflanzten fünf neue Bäume an der Großherzog-Friedrich-Straße, sechs vor der Stadthalle und zwei neue Bäume in der Hauptstraße. Außerdem werden in der Stadt wieder Blumenkübel sowie Blumenampelanlagen aufgestellt. mehr...

  • Aktion Baustellen-Treue-Punkte: Erste Preise übergeben

    Aktion Baustellen-Treue-Punkte: Erste Preise übergeben

    Gutscheine im Wert von jeweils 25 Euro für das Bistro Wolkenkratzer, das Schuhgeschäft Hammel oder die Rohan‘s Anker Apotheke: Die ersten Preise der Baustellen-Treue-Punkte-Aktion hat Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH in der Tourist-Information in der Rheinstraße 77 übergeben. mehr...

  • Projektgruppe Neubau Hallenbad präsentiert ihre Vorstellungen vom neuen Bad

    Projektgruppe Neubau Hallenbad präsentiert ihre Vorstellungen vom neuen Bad

    Aus welchen Komponenten sich das neue Kehler Hallenbad ihrer Ansicht nach zusammensetzen und welchen Benutzergruppen es Angebote machen sollte, hat die Projektgruppe Neubau Hallenbad am Mittwochabend (16. Mai) in einer Sondersitzung des Gemeinderats in der Stadthalle erläutert und begründet. Am Ende der Sitzung - mit einem dazwischen geschalteten Bürgerdialog - beschloss der Gemeinderat, die Arbeitsergebnisse der Projektgruppe zur Grundlage des weiteren Vorgehens zu machen und beauftragte die Verwaltung, noch vor den Sommerferien eine grobe Kostenschätzung eines externen Planungsbüros vorzulegen. mehr...

  • 13 Autos in vier Messdi-Tagen abgeschleppt

    13 Autos, die in Brandschutzzonen oder vor Anti-Terror-Pollern abgestellt waren, wurden während der vier Messdi-Tage in der Kehler Innenstadt abgeschleppt. mehr...

  • Badeverbot in der Badestelle in Goldscheuer

    In der Badestelle in Goldscheuer ist das Baden bis auf weiteres verboten: Der beliebte See beim Badhiesl muss gesperrt werden, weil die Wasserqualität mangelhaft ist und eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Auf Weisung des Gesundheitsamtes hat die Stadt Kehl als Ortspolizeibehörde darum am Dienstag (15. Mai) ein Badeverbot angeordnet. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de