• Neue Einreiseregelungen gelten nicht für Grenzpendler und Besuche im rheinübergreifenden Lebensraum

    Neue Einreiseregelungen gelten nicht für Grenzpendler und Besuche im rheinübergreifenden Lebensraum

    Die neuen Einreiseregelungen, wonach Urlaubsrückkehrer aus dem Ausland vollständig geimpft, genesen oder negativ auf den Corona-Virus getestet sein müssen, gelten für Grenzpendlerinnen und -pendler ebenso wenig wie für den kleinen Grenzverkehr im rheinüberschreitenden Lebensraum. Hier ändert die seit dem 1. August gültige Verordnung des Bundes nichts: Wer zum Arbeiten, zum Einkaufen oder für einen Tagesausflug über den Rhein fährt, unterliegt nicht der Testpflicht. Das Gleiche gilt für Besuche von Verwandten ersten Grades und Lebensgefährtinnen oder -gefährten. 24 Corona-Neu-Infektionen meldet das Landesgesundheitsamt am Dienstagabend und damit fast so viele wie über das komplette Wochenende. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Ortenau steigt auf 14,6 und liegt damit erstmals seit Monaten wieder leicht über der des Landes von 14,1. mehr...

  • Kehler Feuerwehrleute aus Bad Neuenahr-Ahrweiler zurück: Wenn Menschen in Deutschland nach einem Stück Brot fragen

    Kehler Feuerwehrleute aus Bad Neuenahr-Ahrweiler zurück: Wenn Menschen in Deutschland nach einem Stück Brot fragen

    Menschen, die sichtlich verwirrt durch eine zerstörte Stadt gehen, in zu großen Kleidungsstücken, die nicht ihre eigenen sind und nach einem Stück Brot fragen – mitten im reichen Deutschland: Wie in einem Kriegsbiet haben sich die acht Feuerwehrleute aus Kehl gefühlt, die von Donnerstag bis Montag gemeinsam mit Kameraden aus Achern, Lahr und Offenburg im Katastrophengebiet in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Einsatz waren. 200 Kubikmeter Schlamm haben sie allein mit Muskelkraft aus dem Keller einer Klinik geschaufelt, Schränke, Waschmaschinen, Trockner und Geräte bewegt, die einst dazu dienten, kranken Menschen zu helfen. Übervoll mit Eindrücken sind sie am Dienstagnachmittag (2. August) in die Feuerwache zurückgekehrt, wo sie vom Beigeordneten Thomas Wuttke und Feuerwehrkommandant Viktor Liehr empfangen wurden. Auch für langgediente Feuerwehrangehörige gehören die Erfahrungen im Hochwassergebiet zum Heftigsten, was sie je erlebt haben. Mit dabei war auch Jonas Becker, dessen freiwilliges soziales Jahr bei der Feuerwehr eigentlich am 31. Juli zu Ende war. mehr...

  • „Kehl feiert!“ auch im zweiten Corona-Jahr abgesagt

    „Kehl feiert!“ auch im zweiten Corona-Jahr abgesagt

    „Kehl feiert!“ ist erneut abgesagt: Ursprünglich sollte das Stadtfest am 10. und 11. September gefeiert werden. Aufgrund der Corona-Bestimmungen sieht sich die Kehl Marketing GmbH als Veranstalterin außerstande, den Kehlerinnen und Kehlern ein Stadtfest in ausgelassener und entspannter Atmosphäre zu bieten. „Wir sind über die Entscheidung nicht glücklich“, teilen Kehl-Marketing-Geschäftsführerin Fiona Härtel, Tourismus-Leiterin Antje Lenz und Mitorganisator Wolfram Britz mit. Nach einer langen, entbehrungsreichen Zeit wollten die Organisatoren mit den Kehlerinnen und Kehlern sowie Besucherinnen und Besuchern „gerne wieder feiern“. Allerdings: „Wir denken, dass es aktuell nicht möglich ist, ein Stadtfest zu veranstalten, das den ursprünglichen Charakter und das offene Konzept von ‚Kehl feiert!‘ beibehält“, argumentiert Fiona Härtel. mehr...

  • Testen? Impfen? Freibäder? Nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Testen? Impfen? Freibäder? Nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Wo bekomme ich wann einen Corona-Schnelltest? Mit wie vielen Menschen darf ich mich aktuell treffen? Kann ich nach Straßburg oder ins Elsass fahren? Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona. mehr...

  • „Corona hat alles überstrahlt“: Psychische Folgen werden noch lange nachwirken

    „Corona hat alles überstrahlt“: Psychische Folgen werden noch lange nachwirken

    Aggressivität, Unausgeglichenheit, Rücksichtslosigkeit: Damit kämpfen die Mitarbeitenden in den Bereichen Ordnungswesen in Kehl, Willstätt, Rheinau und Appenweier inzwischen Tag für Tag. Die Corona-Pandemie hat bei Bürgerinnen und Bürgern jeglichen Alters Spuren hinterlassen und Verhaltensweisen verändert. Jugendliche haben den Eindruck, dass sie mehr gemaßregelt werden als Erwachsene, psychische Erkrankungen nehmen zu – vor allem bei Pubertierenden. Das ist das schemenhafte Bild, das die Mitglieder des Beratungsteams Kommunale Kriminalprävention (KKP) bei ihrem Treffen vor der Sommerpause – unter Leitung von Cornel Happe und Jannate Hammerstein (nun bei der Stadt Kehl für die KKP zuständig) – gezeichnet haben. Die längerfristigen Folgen, sind sich die Teilnehmenden einig, werden sich erst in einigen Monaten zeigen. Dass die Digitalisierung durch die Krise vorangetrieben wurde, wird einerseits als positiver Aspekt anerkannt, gleichzeitig warnten vor allem die Sozialpädagogen im Team davor, dass Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zu digitalen Endgeräten haben oder nie die Chance hatten, den Umgang mit ihnen zu erlernen, nicht ausgegrenzt werden. mehr...

  • Passerelles-Reihe meldet sich mit facettenreicher Weltmusik zurück – Tickets gibt es ab sofort im Vorverkauf

    Passerelles-Reihe meldet sich mit facettenreicher Weltmusik zurück – Tickets gibt es ab sofort im Vorverkauf

    Ihrer künstlerischen Ausrichtung treu bleibend gibt es auf den bevorstehenden Konzerten der Passerelles-Reihe Weltmusik zu hören, mit Klängen aus Ländern wie der Mongolei, Argentinien, Armenien oder dem arabisch-sprachigen Raum. Ab sofort können Musikbegeisterte Karten für die am Samstag, 2. Oktober, beginnende Konzertreihe erwerben. Coronabedingt ist noch nicht abschließend geklärt, ob die Auftritte in der Stadthalle oder im Kulturhaus stattfinden. mehr...

  • Kulturhausnächte nähern sich dem Thema Inklusion mit Witz und Humor

    Kulturhausnächte nähern sich dem Thema Inklusion mit Witz und Humor

    Die Kulturhausnächte gehen in die zweite Runde: Am Mittwoch, 4. August, dreht sich das Programm um das Schwerpunktthema Inklusion. Dabei soll es keineswegs schwermütig und belehrend zugehen. Vielmehr haben das Kulturbüro, die Integrationsbeauftragten Raya Gustafson und Robyn Tropf sowie der Inklusionsbeauftragte Nicolas Uhl einen humorvollen und unterhaltsamen Ansatz gewählt. Ab 18 Uhr steht Stand-up-Comedian Martin Fromme auf der Bühne vor dem Kulturhaus, im Anschluss wird die französische Erfolgskomödie „Ziemlich beste Freunde“ gezeigt. mehr...

  • Kommunale Kriminalprävention erreicht in der Pandemie 1638 Jugendliche

    Kommunale Kriminalprävention erreicht in der Pandemie 1638 Jugendliche

    Trotz Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen: Die Kommunale Kriminalprävention (KKP) hat mit ihren Angeboten auch in der Pandemie 1638 Schülerinnerinnen und Schüler erreicht. 87 Veranstaltungen haben in Kehl (58), in Rheinau (16) und in Willstätt (13) stattgefunden und das verteilt auf gerade mal vier Monate tatsächliche Unterrichtszeit. Eben weil die Kinder und Jugendlichen durch Home Schooling und coronabedingtes Zuhausesein noch mehr online waren als in normalen Zeiten, kamen sie auch mit den problematischen Seiten des world wide web stärker in Kontakt. Ein Grund mehr für Jannate Hammerstein, seit März 2021 nicht mehr beim Roten Kreuz, sondern bei der Stadt Kehl für die KKP zuständig, bereits in den Grundschulen mit der Aufklärung über die Gefahren zu beginnen, die im Internet lauern. Die meisten Unterrichtseinheiten in den Schulen absolviert sie gemeinsam mit Anja Faulhaber, der Präventionsbeauftragten der Kehler Polizei, wie sie dem KKP-Beratungsteam in der Sitzung vor der Sommerpause berichtete: „Trotz Corona waren wir in allen Schulen.“ mehr...

  • Juni-Gewinnerinnen bei der Treue-Punkte-Aktion gezogen – Nächste Auslosung ist Mitte August

    Juni-Gewinnerinnen bei der Treue-Punkte-Aktion gezogen – Nächste Auslosung ist Mitte August

    „Wenn man Glück hat, hat man Glück“, sagt Silvia Lischke-Vinzl und hält dabei ein Kissen des Bettenhauses Leitermann in den Armen. Neben ihr steht Heidi Müller und nickt zustimmend. Sie hält einen Gutschein des Brillen- und Hörgerätefachgeschäfts Optic Friederichs in den Händen. Beide sind Gewinnerinnen, denen das Glück hold war: Bei der Treue-Punkte-Auslosung für den Monat Juni haben sie die beiden Preise erzielt. Die nächste Chance auf Sachpreise und Gutscheine im Wert von bis zu 30 Euro bietet sich indes Mitte August. mehr...

  • Brand in einer Gartenanlage in Marlen fordert Einsatzkräfte aus Goldscheuer und der Kernstadt

    Brand in einer Gartenanlage in Marlen fordert Einsatzkräfte aus Goldscheuer und der Kernstadt

    Gegen 4.30 Uhr am Sonntagmorgen sind die Feuerwehrabteilungen aus der Kernstadt und Goldscheuer-Marlen zu einem Brand im Lindenweg ausgerückt. Ein Anrufer hatte der Feuerwehr zuvor gemeldet, das dortige Pumpwerk stehe in Flammen. Als die Löschkräfte am Einsatzort eintrafen, stellte sich jedoch heraus, dass es sich um ein Feuer in einer Gartenanlage handelte. Auf dem Grundstück stand der Holzverschlag eines Gartenhauses in Vollbrand. mehr...

  • Kehl unterzeichnet IHK-Aktionsbündnis Pro Innenstadt

    Kehl unterzeichnet IHK-Aktionsbündnis Pro Innenstadt

    Seit einigen Jahren befinden sich die Innenstädte in einem Strukturwandel: Immer mehr Kaufkraft wandert in Richtung Onlinehandel ab. Die Folgen sind Frequenzverluste, Umsatzrückgänge und Leerstände, aber auch eine Neuorientierung der Städte. Mit dem Aktionsbündnis „Pro Innenstadt“ beteiligen sich die Stadtverwaltung, die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH und der Werbeverein City-Forum an einem durch das baden-württembergische Wirtschaftsministerium geförderten Modellprojekt der Industrie- und Handelskammern. Ein sogenannter IHK-Innenstadt-Berater wird Kehl als eine von sieben Modellstädten im Kammerbezirk südlicher Oberrhein darin unterstützen, die Innenstadt zu stärken und die Folgen des durch die Corona-Pandemie beschleunigten Strukturwandels abzuschwächen. mehr...

  • Vier Konzertabende im August: Für den Kultursommer am Altrhein gibt es noch freie Plätze

    Vier Konzertabende im August: Für den Kultursommer am Altrhein gibt es noch freie Plätze

    Der Kehler Kultursommer am Altrhein steht bevor: Das Seebühnenpublikum darf sich im August auf vier Abendkonzerte freuen. Ab sofort können Sitzplätze kostenlos reserviert werden. An einigen Abenden sind die Plätze für Klappstühle und auf der Sitzmauer bereits belegt. Auf der Wiesenfläche gibt es allerdings noch ausreichend Kapazitäten. Dort können sich Zuhörerinnen und Zuhörer mit und ohne Kissen, ob als Familie, Pärchen oder Einzelperson, setzen und den musikalischen Auftritten lauschen. Die musikalische Bandbreite reicht von Pop über Hip-Hop bis hin zu Jazz. Coronabedingt werden bis zu 120 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Die Sitzplätze können kostenlos bei der Tourist-Information und gegen eine kleine Gebühr online reserviert werden. Der kürzlich erschienene Programmflyer liegt an den einschlägigen Stellen in der Innenstadt aus und ist online einsehbar. mehr...

 
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
 
  • Folge 72

 
 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de