Stadtnachrichten

Pressemodul

Mitteilung vom 26. Mai 2022

Der Messdi ist zurück

Das größte Volksfest der Ortenau ist zurück. Mit zwei Schlägen hat Oberbürgermeister Wolfram Britz das Fass angestochen und nach zweijähriger Corona-Pause den 50. Messdi eröffnet. Bis Sonntag, 29. Mai, kann in gewohnter Weise gefeiert werden. Etwa 160 000 Besucherinnen und Besucher erwarten die Veranstalter an den vier Tagen des 50. Messdis in der Innenstadt. Alle gewohnten Bühnen werden bespielt. Neben Freitag und Samstag kann auch am verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr nach Herzenslust geshoppt werden. Bei den Essens- und Verkaufsständen sieht Messdi-Organisator Walter Irion das größte Volksfest der Ortenau sogar noch breiter aufgestellt als 2019.
Der Messdi ist eröffnet: Beim zweiten Schlag von OB Wolfram Britz war das Fass angestochen.

Mitteilung vom 25. Mai 2022

Azubiprojekt in Zierolshofen

Auf der Außenfläche der Kita Zierolshofen entsteht ein neuer Werkbereich. Die Auszubildenden des Betriebshof begleiten das Projekt - vom Aushub bis zur Pflasterung.
Sammelt Erfahrungen hinter dem Steuer des Kleinbaggers: die Auszubildende Lara List.

Mitteilung vom 19. Mai 2022

Pläne für die Bäder

Wie geht es weiter mit der Bäderlandschaft in Kehl? Gleich zwei wichtige Entscheidungen hat der Gemeinderat am Mittwochabend (18. Mai) getroffen: Zum einen hat das Gremium Leistungen für die Sanierung des Auenheimer Bades für 217 000 Euro beauftragt und zum andern den Weg dafür freigemacht, dass die Verwaltung die Arbeit an den Plänen für den Bau eines Kombi-Bads – also eines Hallen- und Freibades auf dem Gelände des Kehler Freibades – wieder aufnimmt. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Bau beschlossen wurde.
Die Schäden im Auenheimer Freibad werden derzeit noch überprüft.

Mitteilung vom 18. Mai 2022

Zensus 2022 gestartet

Wie viele Kindergartenplätze braucht Kehl? Wie muss die Kläranlage dimensioniert sein und die Wasserversorgung? Wie viele Kinder werden in den nächsten Jahren eingeschult und wie viele Grundschüler brauchen eine Nachmittagsbetreuung? Auf solche Fragen muss die Stadtverwaltung in die Zukunft gerichtete Antworten geben – das aber funktioniert nur, wenn bekannt ist, wie viele Menschen in Kehl tatsächlich leben. Deshalb laufen seit Montag, 16. Mai, die Befragungen für den Zensus 2022, der bundesweiten Volkszählung – auch in Kehl.
Die Volkszähler klingeln seit Montag, 16.5., an den Haustüren ausgewählter Bürgerinnen und Bürger.

Mitteilung vom 18. Mai 2022

Hilfe für die Ukraine

Kehlerinnen und Kehler können Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet auf vielfältige Weise unterstützen. Die Informationen darüber, wie geholfen werden kann, werden fortlaufend aktualisiert. 
Die Flagge der Ukraine flattert im Wind.

Mitteilung vom 25. Mai 2022

Corona und Impfen

Inzidenzen, Impfen, Informationen: Alles zu Corona

Mitteilung vom 24. Mai 2022

Geflüchtete lernen Ehrenamtliche kennen

369 Geflüchtete aus der Ukraine leben inzwischen in Kehl; die meisten von ihnen wollen rasch Deutsch lernen. Beim Speed-Dating können sie Sprachpaten und Familien kennenlernen und dadurch die Sprache lernen
Beim Speeddating lernen sich Geflüchtete und Ehrenamtliche gegenseitig kennen.

Mitteilung vom 20. Mai 2022

Stadt erhält European Energy Award

Für ihr erfolgreiches Engagement im Klimaschutz wurde die Stadt zusammen mit 26 anderen Kommunen und Landkreisen mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Beim EEA werden Klimaschutzaktivität und Energieeffizienz von Kommunen gemessen und bewertet.
Eva-Maria Löhrmann von der Stadt Kehl bekommt den European Energy Award von Staatssekretär Dr. Andre Baumann überreicht.
Eva-Maria Löhrmann nimmt den European Energy Award für die Rheinstadt von Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann entgegen. Bildrechte: KEA-BW / Martin Stollberg

Mitteilung vom 19. Mai 2022

Hans-Jürgen Sperling wieder im Gemeinderat

Hans-Jürgen Sperling ist wieder Mitglied des Gemeinderats: Am Mittwoch, 18. Mai, wurde der 78-Jährige von Oberbürgermeister Wolfram Britz verpflichtet. Der ehemalige Rektor der Hochschule Kehl ist kein Neuling im Gremium: Er hat ihm bereits 34 Jahre lang angehört.

Mitteilung vom 18. Mai 2022

Baggersee Kork

Trotz der sommerlichen Witterungsverhältnisse war es am Wochenende ruhig am Korker Baggersee. Doch weil sich das ändern dürfte, sobald die Wassertemperaturen ansteigen, haben sich Vertreterinnen und Vertreter des städtischen Bereichs Ordnungswesen, der Feuerwehr und der Polizei auf ein Maßnahmenkonzept verständigt, das die Sicherheit an dem über Kehl hinaus beliebten See gewährleisten soll. Im Wesentlichen werden die Maßnahmen verstärkt, die sich in den vergangenen Jahren bewährt haben; die Verkehrsregeln bleiben die gleichen.
Baggersee Kork
Polizei und Ordnungsdienst werden dafür sorgen, dass die Regeln am Korker Baggersee eingehalten werden. 

Mitteilung vom 17. Mai 2022

Wasserband-Team

Eine Gruppe engagierter Seniorinnen und Senioren kümmert sich allwöchentlich darum, dass das Wasserband zwischen Rhein und Altrhein ein beliebter Ort für Kinder zum Toben und Plantschen bleibt. Und das seit nunmehr 17 Jahren.
Die ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren im Einsatz am Wasserband. 

Mitteilung vom 16. Mai 2022

Open-Air-Konzerte

Im Garten der zwei Ufer finden den Sommer über wieder Musikfestivals und Sportveranstaltungen statt. Los geht es am Himmelfahrtstag bis zum darauffolgenden Sonntag, also parallel zum Messdi, mit dem viertägigen Pelpass-Festival. Am Wochenende vom 4./5. Juni folgt Pelouses sonores, eine Woche später findet das Ordinaire Open-Air-Konzert statt und der große Auftritt unter freiem Himmel der Straßburger Philharmoniker ist für Samstag, 25. Juni, vorgesehen. Das Longevity-Festival verteilt sich auf zwei Workshop-Wochenenden (13./14. und 20./21. August); das eigentliche Musikevent findet dann vom 26. bis zum 28. August statt.
Die Straßburger Philharmoniker auf der großen Konzertbühne im Garten der zwei Ufer, im Hintergrund Feuerwerk, im Vordergrund eine große Zuschauermengegee
Das Open-Air-Konzert der Straßburger Philharmoniker lockt alljährlich viele Tausend Menschen in den Garten der zwei Ufer. Foto: Jérôme Dorkel/Eurométropole de Strasbourg

Mitteilung vom 12. Mai 2022

Mentoringprogramm Balu-und-du

Am Wasserband toben, Kuchen backen oder auch einfach spazieren gehen: Die achtjährige Maryam* ist glücklich, wenn sie mit der Studentin Melina Zeit verbringen kann. Das bundesweite Mentoringprogramm Balu-und-du des gleichnamigen Vereins soll Grundschulkinder in ihrer persönlichen Entwicklung fördern. Seit 2019 beteiligt sich die Stadt daran. Die Betreuung von städtischer Seite übernimmt die Bildungskoordinatorin Aurore Wenner, die davon überzeugt ist, dass Schützlinge und Mentoren gleichermaßen von der Erfahrung profitieren.
Die Studentin Melina Marx und die städtische Bildungskoordinatorin Aurore Wenner lächeln in die Kamera.
Engagieren sich für Kinder, die unter herausfordernden Bedingungen aufwachsen: Die Hochschulstudentin Melina Marx (links) und die städtische Bildungskoordinatorin Aurore Wenner.

Mitteilung vom 11. Mai 2022

Staatssekretär Hassler zur Grenzschließung

Die Grenzschließung im Frühjahr 2020 ist für Florian Hassler „Verpflichtung, die grenzüberschreitenden Themen noch intensiver zu bearbeiten“. Der im Stuttgarter Staatsministerium zuständige Staatssekretär für Europaangelegenheiten betonte bei seinem Besuch im Kompetenzzentrum in der Kehler Rehfus-Villa in Anwesenheit der Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und des Kehler Oberbürgermeisters Wolfram Britz die Bedeutung der dort beheimateten grenzüberschreitenden Einrichtungen, der deutsch-französischen Beziehungen – und seine Verbundenheit mit der Ortenau.
Menschengruppe um Staatssekretär Hassler vor der Rehfus-Villa
Staatssekretär Florian Hassler war zu Gast in der Kehler Rehfus-Villa und ließ sich dort die Arbeit der grenzüberschreitenden Einrichtungen vorstellen. Rechts neben im Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, dahinter (von rechts nach links) Landtagsabgeordneter Willi Stächele, der Kehler Oberbürgermeister Wolfram Britz und Dr. Klaus Schüle, Leiter des Referats für grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Regierungspräsidium Freiburg zusammen mit den Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungen.

Mitteilung vom 10. Mai 2022

Tierheimspende

Insgesamt 650 Euro – so viel Geld ist bei einem Spendenkonzert im Kulturhaus für das Tierheim Kehl zusammengekommen. Geld, das nicht etwa für Futter, Näpfe oder Kratzbäume benötigt wird, sondern für die Sanierung stark beschädigter Stromleitungen. Am Dienstag, 10. Mai, hat Kulturvermittler Julien Schaffhauser die Spendenbox mit dem Geld an Tierheimleiterin Marieke Berger überreicht.  
Heiko Borsch, Leitung Jugendkeller St. Nepomuk, Marieke Berger, Leitung Tierheim Kehl, Julien Schaffhauser, Kulturvermittler, Vanessa Balbrink, Jugendzentrum Kehl (von links nach rechts) bei der Spendenübergabe.

Mitteilung vom 10. Mai 2022

Ethan Bensinger besucht OB

Den wohl weitesten Weg, um Oberbürgermeister Wolfram Britz Glückwünsche zum Amtsantritt persönlich zu überbringen, hat Ethan Bensinger auf sich genommen: Der Nachfahre einer großen jüdischen Familie, die einst in Bodersweier und Kehl gelebt hat, ist aus Chicago angereist. Ethan Bensinger hat bei der Stolpersteinverlegung für seine Großtante am 12. November 2021 eine beeindruckende Rede gehalten und sich am 9. Mai zum Mittagessen nicht nur mit dem neuen OB, sondern auch mit Bernadette Thomas von der Tulla-Realschule und Uli Hillenbrand vom Einstein-Gymnasium getroffen, die mit ihren Schülerinnen und Schülern die Stolpersteinverlegungen für seine Vorfahren begleitet hatten.
Ethan Bensinger, der Nachfahre jüdischer Holocaust-Opfer aus Kehl und Bodersweier, hatte den weitesten Weg aller Gratulanten. 

Mitteilung vom 09. Mai 2022

Erstes Arbeitstreffen mit Straßburgs OB Barseghian

Der neue Kehler Oberbürgermeister Wolfram Britz und seine Straßburger Amtskollegin Jeanne Barseghian haben sich bereits zu einem ersten Arbeitsgespräch getroffen.
Straßburgs Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian steht neben Kehls neuem Oberbürgermeister Wolfram Britz. Dahinter die blaue Europaflagge.
OB Wolfram Britz und Straßburgs Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian haben sich zu ihrem ersten Arbeitsgespräch getroffen.

Mitteilung vom 06. Mai 2022

Kehl oder Traben-Trarbach?

Die Aufnahmen für die neue Ausgabe der SWR-Sendung Stadt-Land-Quiz in Kehl sind im Kasten. In der 45-minütigen Quizshow treten zwei Städte gegeneinander an. In jeder Folge testet Moderator Jens Hübschen das Fachwissen von Bürgerinnen und Bürgern der jeweiligen Orte zu einem bestimmten Thema. Kehl trat am Freitag (6. Mai) gegen das rheinland-pfälzische Traben-Trarbach an. Das Thema der Sendung dieses Mal: Brücken. Gewonnen hat am Ende die Stadt mit den meisten Punkten.
Hans-Jürgen Walter und Brigitte Michel mit dem Suchbild vor dem Friseurgeschäft.
Die beiden Stadtpaten: Hans-Jürgen Walter und Brigitte Michel mit dem Suchbild.

Mitteilung vom 06. Mai 2022

Buch Grenzportraits

Was macht den rheinüberschreitenden Lebensraum Kehl-Straßburg aus? Diese Frage haben 70 Menschen von beiden Rheinseiten einer Gruppe von 15 Studierenden der Hochschule Kehl beantwortet.
Hans-Werner Hilzinger, der Geünder der Rheinstiftung, und der ehemalige OB Toni Vetrano halten gemeinsam eine Ausgabe des Buches Grenzportraits in die Kamera. Vor ihnen liegt ein Stapel des Buches Grenzportraits.
Der Gründer der Rheinstiftung Hans-Werner Hilzinger (links) und der ehemalige OB Toni Vetrano bei der Übergabe des Buches "Grenzportraits" im Bürgersaal des Rathauses. 

Mitteilung vom 04. Mai 2022

Profi-Tipps für Wildblumenbeete

Kehl ist für seine üppig blühenden Blumenwiesen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Von April bis in den November hinein leuchten die farbigen Blüten. Für alle, die in ihrem eigenen Garten genauso schöne Wildblumen haben wollen, wie sie gerade jetzt wieder in Kehl vielerorts aufblühen, erklärt der stellvertretender Leiter des Betriebshofs, Frank Wagner, wie es geht: hier im Text und besonders anschaulich im Video. 
Das Sand-Samen-Gemisch wird über dem Boden verstreut. 

Mitteilung vom 04. Mai 2022

PlakatWandKunst im Garten der zwei Ufer

Durchsichtige Tulpen, rote Köpfe, Sprechblasen auf gelbem Grund und ein Vogelpärchen – im Garten der zwei Ufer auf deutscher Rheinseite können Besucherinnen und Besucher derzeit acht großformatige Kunstwerke entdecken.
Ein Kunstwerk steht im Rheinvorland. Dahinter ist die Passerelle nach Straßburg zu sehen.
"Tulpenzeit" von Christine Kaul ist eines von acht großformatigen Bildern, die bis November im Garten der zwei Ufer zu sehen ist.

Mitteilung vom 03. Mai 2022

Öffentliche Gästeführungen 2022

„Wir wechseln wieder in den Normalbetrieb.“ Mit diesen Worten kündigt Dr. Stefan Woltersdorff das Programm der öffentlichen Gästeführungen an, das erneut gemeinsam mit der Kehl Marketing entstand.
Das Programm der Öffentlichen Gästeführungen in Kehl und Straßburg stellen (von links) Rosa Brisson (Kehl Marketing), Dr. Stefan Woltersdorff (Verein Kehler Gästeführer e.V.), Antje Lenz (Leiterin Tourismus, Kehl Marketing) und Benoit Chiron (Kehl Marketing).

Mitteilung vom 02. Mai 2022

Wolfram Britz als OB vereidigt

Wolfram Britz ist seit Montagabend (2. Mai) ganz offiziell Oberbürgermeister der Stadt Kehl: Seine Vereidigung und Verpflichtung nahm der an Lebens- und Amtsjahren älteste Stadtrat Richard Schüler in der Stadthalle vor rund 300 Gästen vor und legte ihm die Amtskette um. Aus Straßburg gratulierten die Präsidentin der Eurométropole, Pia Imbs, und Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian, die Wolfram Britz gleich in einer der nächsten Sitzungen des Straßburger Gemeinderats einlud, damit er seine Visionen von der Zusammenarbeit darstellen könne. Für das Land Baden-Württemberg und das Regierungspräsidium Freiburg wünschte Regierungsvizepräsident Klemens Ficht Wolfram Britz „allezeit eine glückliche Hand“.
Stadtrat Richard Schüler gratuliert OB Wolfram Britz nach der Vereidigung. Der neue OB trägt bereits die Amtskette.
Die Vereidigung und Verpflichtung von Wolfram Britz als neuem Kehler Oberbürgermeister nahm der an Jahren älteste Stadtrat Richard Schüler vor.

Mitteilung vom 30. April 2022

Grenzportraits jetzt als Buch

Was macht den rheinüberschreitenden Lebensraum Kehl-Straßburg aus? Diese Frage haben 70 Menschen von beiden Rheinseiten einer Gruppe von 15 Studierenden der Hochschule Kehl beantwortet. Während die Ausstellung der großformatigen Portraits an der Trambrücke jeweils nur die zentralen Aussagen wiedergeben kann, ist nun ein Buch erschienen, in dem die kompletten Interviews abgedruckt sind. Möglich gemacht hat dies die Rhein-Stiftung – Fondation du Rhin von Hans-Werner Hilzinger, welche die Produktionskosten übernommen hat. Am Freitag (29. April) wurde das Buch im Bürgersaal des Rathauses übergeben – für Oberbürgermeister Toni Vetrano war es die „allerletzte Amtshandlung“.
Hans-Werner Hilzinger und OB Toni Vetrano bei der Übergang des Grenzportrait-Buches im Bürgersaal des Rathauses.
Ein Buch, dessen Umschlag nur Gesichter zeigt: Die Interviews, die 15 Studierende der Hochschule Kehl geführt haben, sollen einen Beitrag zur Aufarbeitung der Ereignisse während der Corona-Pandemie im rheinübergreifenden Lebensraum leisten. Das Buch ergänzt nur die Ausstellung der Portraits mit den Zitaten auf der Trambrücke.

Mitteilung vom 29. April 2022

Breitbandausbau in der Kernstadt

Bis zum Ende des Jahres 2025 versorgt die Deutsche Telekom in etwa die Hälfte aller Haushalte in Kehl mit Internet-Bandbreiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde.
(von links) Klaus Vogel, Regio-Manager, Erster Beigeordneter Thomas Wuttke (stehend), Oberbürgermeister Toni Vetrano und Hannes Bertele, Technik-Leiter der Telekom-Niederlassung Südwest.

Mitteilung vom 28. April 2022

Abschied von OB Vetrano

Mit stehenden Ovationen haben gut 200 geladene Gäste Toni Vetrano am Mittwochabend (27. April) als Oberbürgermeister der Stadt Kehl verabschiedet. (Eindrücke von der Veranstaltung gibt ein Video wieder.) Er habe in Kehl Lebensqualität geschaffen, die deutsch-französische Freundschaft über die enge Zusammenarbeit mit Straßburg noch tiefer im gemeinsamen Lebensraum verankert und sein im Wahlkampf 2014 gegebenes Versprechen von Offenheit und Bürgernähe eingelöst, bescheinigte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer in ihrer Laudatio dem scheidenden OB. Die Straßburger Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian betonte sein Engagement für „eine offene und konstruktive“ Zusammenarbeit mit der Europastadt. Toni Vetrano verzichtete in seiner Abschiedsrede bewusst auf einen Rückblick und fand vor allem Dankesworte für seine Wegbegleiterinnen und -begleiter.
OB Toni Vetrano sitzt neben seiner Frau Claudia, der Straßburger Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian  und Beigeordnetem Thomas Wuttke in der Stadthalle.
Abschied von OB Toni Vetrano in der Stadthalle - neben ihm seine Frau Claudia Vetrano, die Straßburger Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian und der Erste Beigeordnete der Stadt Kehl Thomas Wuttke.

Mitteilung vom 28. April 2022

Girls' Day bei der Feuerwehr

Zwölf Schülerinnen aus Kehl und Offenburg waren beim Girls' Day bei der Feuerwehr in Kehl zu Besuch und haben sich unter anderem technische Gerätschaften zeigen lassen.
Schülerinnen und Feuerwehrleute spritzen Wasser über den Hof vor der Feuerwache.
Die Schülerinnen versuchen, mit Strahlrohren auf Pylonen zu zielen und diese umzuwerfen.

Mitteilung vom 26. April 2022

750+1 Jahre Neumühl

Unter dem Motto „750+1 Jahre“ feiern die Neumühlerinnen und Neumühler am 30. April das Ortschaftsjubiläum mit einem großen Festakt. Im vergangenen Jahr mussten die Feierlichkeiten coronabedingt zweimal verschoben werden.
Ein kleiner Festwagen steht auf dem Schulhof des Grundschulgebäudes in Neumühl.
Neumühl feiert seine erste urkundliche Erwähnung vor 751 Jahren.

Mitteilung vom 25. April 2022

Besuch auf dem Ostermarkt

Der Ostermarkt ist inzwischen zu Ende gegangen. Für Geflüchtete aus der Ukraine haben die Schausteller und das städtische Sozialwesen gemeinsam einen Nachmittag mit Freifahrten organisiert.
Yuliia Lysak steht mit ihrer Tochter, ihrer Nichte und ihrer Schwester Katja Orel vor einem Fahrgeschäft.
Dankbar für ein wenig Ablenkung sind Yuliia Lysak (links) und ihre Schwester Katja Orel (rechts) zusammen mit ihren beiden Töchtern.

Mitteilung vom 22. April 2022

Kulturcafé Kehl

Das Kulturcafé Kehl im Erdgeschoss des Kulturhauses ist nahezu fertiggestellt. Die Räumlichkeiten sind in einer kleinen Feierstunde der Öffentlichkeit präsentiert worden.
OB Toni Vetrano freut sich über Kehls "weitere Visitenkarte", das Kulturcafé Kehl im Erdgeschoss des Kulturhauses.