Einsätze

Mitteilung vom 14. Juni 2024

Aktuelle Einsätze

Hier können die aktuellsten Einsätze nachgelesen werden.

Mitteilung vom 20. April 2024

Stromkabel beschädigt

Bei den Arbeiten an der Pipeline auf Korker Gemarkung ist am Samstagmorgen eine 20-KV-Leitung beschädigt worden. Dadurch waren das Kehler Wasserwerk und ein Gasversorger vom Stromnetz getrennt. In beiden Fällen konnten Notstromaggregate automatisiert in Betrieb genommen werden, so dass die Bevölkerung von den Ausfällen kaum etwas spürte. Nur zwei Wohngebäude in der Johanniter Matt waren ohne Elektrizität.
Bei den Bauarbeiten für die Pipeline bei Kork ist am Samstagvormittag eine 20-KV-Leitung beschädigt worden. Dadurch waren das Kehler Wasserwerk, ein Gasversorger und zwei Wohnhäuser ohne Strom.

Mitteilung vom 20. März 2024

Abschied mit Auszeichnung

Die höchste Ehrung, die der Deutsche Feuerwehrverband zu verleihen hat, wurde am Dienstagabend (19. März) Roland Walter und Holger Heidt zuteil: Für ihre herausragenden und jahrzehntelangen Verdienste wurden die beiden Stellvertreter von Feuerwehrkommandant Viktor Liehr mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. Angeheftet wurde ihnen der Orden vom Vizepräsidenten des Deutschen Landesfeuerwehrverbandes, Michael Wegel. Die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden hatten für Holger Heidt und Roland Walter den roten Schlauchteppich ausgerollt und verabschiedeten sie stilgerecht in der Fahrzeughalle der Feuerwache mit einer von Emotionen geprägten Feier. (Bericht mit Video)
Die höchste Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes überreichte Vizepräsident Michael Wegel (links) an Holger Heidt (Mitte) und Roland Walter für ihre jahrzehntelangen herausragenden Verdienste.

Mitteilung vom 14. März 2024

Generationswechsel

Der Generationswechsel bei den Stellvertretern von Feuerwehrkommandant Viktor Liehr ist vollzogen: Am Mittwochabend (13. März) wählte der Gemeinderat David Oster zum zweiten ehrenamtlichen Stellvertreter und damit zum Nachfolger von Holger Heidt. Adrian Scherer folgt als hauptamtlicher erster Stellvertreter auf Roland Walter.
Der Umbruch an der Spitze der Feuerwehr ist vollzogen: David Oster (Zweiter von links) folgt als zweiter, ehrenamtlicher Stellvertreter auf Holger Heidt (ganz links). Adrian Scherer (ganz rechts) ist Nachfolger von Roland Walter (Mitte), dazwischen Feuerwehrkommandant Viktor Liehr; im Hintergrund der Erste Beigeordnete Thomas Wuttke (links) und Oberbürgermeister Wolfram Britz.

Mitteilung vom 25. Februar 2024

Feuerwehr im Umbruch

David Oster heißt der neue zweite Stellvertreter von Feuerwehrkommandant Viktor Liehr. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr am Freitagabend (23. Februar) in der Mehrzweckhalle in Auenheim von 72,4 Prozent der stimmberechtigten aktiven Feuerwehrleute zum Nachfolger von Holger Heidt gewählt. Die Wahl muss vom Gemeinderat noch bestätigt werden; das ist in der Sitzung am 13. März vorgesehen. Dem ehemaligen Kommandanten des Ausrückbereichs 2 Auenheim/Leutesheim, Georg Karch, wurde eine besondere Ehrung zuteil: Für seine besonderen Verdienste erhielt er das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.
Die Kehler Feuerwehr stellt sich neu auf: David Oster (neben Oberbürgermeister Wolfram Britz Zweiter von links) löst als zweiter stellvertretender Kommandant Holger Heidt (Dritter von links) ab. Der erste Kommandantenstellvertreter Roland Walter (Dritter von rechts) geht in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Adrian Scherer (Zweiter von rechts), daneben Feuerwehrkommandant Viktor Liehr. 

Mitteilung vom 16. Februar 2024

Brand in Goldscheuer

Vor dem Lagerhaus der Tauzieher in Goldscheuer ist in der Nacht zum Freitag (16. Februar) gegen 2 Uhr ein Motorrad in Brand geraten. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Vordach im Vollbrand. Durch das entschlossene Eingreifen des Ausrückbereichs Goldscheuer/Hohnhurst konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.
Unter dem Vordach des Lagerhauses der Tauzieher der Sportfreunde Goldscheuer ist in der Nacht zum Freitag ein Brand ausgebrochen.

Mitteilung vom 05. Februar 2024

Schweres Unglück

Einen Schwerverletzten, der mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste, und mindestens sieben weitere Verletzte forderte der Brand eines Festwagens beim großen Fastnachtsumzug in der Kehler Innenstadt am Sonntagnachmittag. Der Umzug, den mehrere Zehntausend Menschen vom Straßenrand aus verfolgten, wurde abgebrochen. Die Kehler Feuerwehr war mit 16 Einsatzkräften vor Ort. Oberbürgermeister Wolfram Britz eilte gleich nach der Alarmierung der Feuerwehr um 15.10 Uhr an den Unglücksort. Für den Festwagen lag dem Förderverein Kehler Fastnacht (FKF) ein Sachverständigengutachten vor. In der Erlaubnis, welche die Stadt dem FKF erteilt hat, sind die Auflagen, die für diese Großveranstaltung zu erfüllen sind, detailliert aufgelistet. Zur Unterstützung der Verletzten hat der FKF ein Spendenkonto eingerichtet.
Einen Schwerverletzten und mindestens sieben weitere Verletzte forderte der Brand eines Festwagens beim großen Fastnachtsumzug am Sonntagnachmittag.

Mitteilung vom 31. Dezember 2023

Balkonbrand

Der Balkon eines neuen Wohnhauses in der Goldscheuerstraße ist am Silvesterabend aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Die Bewohner der Wohnung im ersten Obergeschoss, zu welcher der Balkon gehörte, sind im Urlaub.
Der Balkon an einem Haus in der Goldscheuerstraße ist am Silvesterabend aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. 

Mitteilung vom 14. August 2023

Video-Rückblick Landesfeuerwehrtag

Es war ein tolles Fest: Mehr als 80 000 Besucherinnen und Besucher kamen allein vom 21. bis zum 23. Juli zum Hauptwochenende des Landesfeuerwehrtags nach Kehl. Sie erlebten die Feuerwehr mit ihrem kompletten Aufgabenspektrum, von der Höhenrettung (demonstriert an den Schrägseilen der Passerelle), über die Brandbekämpfung in unterschiedlichen Facetten bis hin zur Wassershow des Feuerlöschboots Europa 1. In einem Video-Rückblick lassen sich die Höhepunkte noch einmal nachvollziehen.
Ein Wehrmann bedient eine historische Handdruckspritze vor Publikum.
Den Abschluss des Landesfeuerwehrtages markierte der Wettbewerb der historischen Handdruckspritzen.