Stadtnachrichten

 
  • Tumult vor dem Kehler Freibad

    Tumult vor dem Kehler Freibad

    Mehr als 300 Personen haben am heutigen Mittwoch, 19. Juni, versucht, gleichzeitig ins Kehler Freibad zu gelangen. Aufgrund des immer stärker werdenden Drucks nach vorne erlitten einige Personen einen Kreislaufzusammenbruch. Das Bad wurde daraufhin gegen 15.30 Uhr geräumt. mehr...

  • Präsidentschaftswechsel bei der INFOBEST – Toni Vetrano: Stehe für die Eigenständigkeit der Beratungsstelle

    Präsidentschaftswechsel bei der INFOBEST – Toni Vetrano: Stehe für die Eigenständigkeit der Beratungsstelle

    Neuer Präsident der Grenzgängerberatungsstelle INFOBEST Kehl/Strasbourg ist der Kehler Oberbürgermeister Toni Vetrano. In seiner Antrittsrede im Aufsichtsgremium betonte er, dass er für die Eigenständigkeit der INFOBEST stehe, die in den 26 Jahren ihrer Existenz rund 110 000 Bürgerinnen und Bürger in grenzüberschreitenden Fragen beraten und ein entsprechendes Fachwissen herausgebildet habe, so dass sie auch für die öffentliche Verwaltung sowie Behörden und Unternehmen zu einer kompetenten Anlaufstelle geworden sei. mehr...

  • Alle Wahlbezirke sind ausgezählt: SPD, Grüne und CDU gleichauf - SPD erhält die meisten Sitze

    Alle Wahlbezirke sind ausgezählt: SPD, Grüne und CDU gleichauf - SPD erhält die meisten Sitze

    Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU, SPD und Grünen, von denen je nach Stand der Auszählung immer wieder eine andere Partei knapp vorne lag, steht das vorläufige Wahlergebnis nun fest: Grüne und SPD liegen mit Stimmenanteilen von jeweils 21,2 Prozent gleichauf; die CDU folgt mit 21,1 Prozent denkbar knapp dahinter. Die Freien Wähler Kehl kommen auf 17,5 Prozent der Stimmen. Die AfD erreicht 7,7 Prozent, die FDP 6,2 und die Jugendliste 5,1 Prozent. In der Verteilung der 26 Sitze im Gemeinderat drückt sich das aufgrund der Stimmenzahl dann so aus: Die SPD wird mit sechs Sitzen stärkste Fraktion, Grüne, CDU und Freie Wähler Kehl bekommen je fünf Sitze, FDP und AfD je zwei und die Jugendliste einen. mehr...

  • CDU Siegerin der Europawahl in Kehl

    CDU Siegerin der Europawahl in Kehl

    Die CDU geht mit 26,76 Prozent der Stimmen bei der Europawahl in Kehl zwar als die Partei mit dem besten Ergebnis hervor, muss aber im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren Einbußen von 5,6 Prozent hinnehmen. Die klaren Gewinner, wenn es um den Stimmenzuwachs geht, sind die Grünen: Sie konnten ihr Wahlergebnis im Vergleich zu 2014 (11,82 Prozent) fast verdoppeln und kamen auf 22,32 Prozent. Ebenso klar verliert die SPD in Kehl an Stimmen: Erreichte sie vor fünf Jahren noch 33,74 Prozent, waren es am 26. Mai noch 17,13 Prozent, sie verlor also 16,61 Prozent. Für die AfD (2014: 7,3 Prozent) stimmten 13,03 Prozent der Wahlberechtigten. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,02 Prozent und damit um 10,47 Prozent höher als vor fünf Jahren. Damals hatten in Kehl 43,55 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. mehr...

  • Europa hat‘s möglich gemacht: Kinderkrippe und Feuerlöschboot

    Europa hat‘s möglich gemacht: Kinderkrippe und Feuerlöschboot

    Grenzüberschreitende Zusammenarbeit funktioniert immer dann besonders gut, wenn sie auf Bedürfnisse von Bürgerinnen und Bürgern reagiert: Als der Straßburger Oberbürgermeister Roland Ries 2009 anregte, eine grenzüberschreitende, deutsch-französische Kinderkrippe zu gründen, fehlten sowohl in Straßburg als auch in Kehl Betreuungsplätze für Kinder im Alter von unter drei Jahren. Als der spätere Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Günther Oettinger, 2004 die grenzüberschreitende Gartenschau und dort das Basler Feuerlöschboot besuchte, wurde ihm vermittelt, dass gerade angesichts der Industriebetriebe in den Häfen von Straßburg und Kehl ein Löschboot für die Feuerwehren vor Ort von großer Bedeutung wäre. Beide Projekte konnten in den Folgejahren umgesetzt werden, maßgeschneidert für den Bedarf an der Nahtstelle zwischen Frankreich und Deutschland und dank der Kofinanzierung durch Interreg-Mittel: Europa hat’s möglich gemacht. mehr...

  • Zwischen den Brücken: Neuer Lebensraum für seltene Reptilien

    Zwischen den Brücken: Neuer Lebensraum für seltene Reptilien

    Die Mauereidechse gilt EU-weit als streng zu schützende Spezies, innerhalb Deutschlands steht sie sogar auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. In Kehl wurde für die flinken Kletterer jetzt auf der rund 750 Quadratmeter großen Freifläche zwischen Europabrücke und Trambrücke ein geschütztes Zuhause errichtet, das sie erobern und besiedeln können. Etwa hundert Exemplare haben es sich in dem mit Gabionen bestückten Arial bereits gemütlich gemacht – und das, obwohl die Landschaft rund um die neuen Behausungen momentan noch recht karg aussieht. Die ausgesäten Wiesenmischungen werden allerdings schon bald auf der gesamten Fläche in vielen bunten Farben blühen und auf diese Weise zahlreiche Insekten anlocken, die den Reptilien als Nahrungsgrundlage dienen. Die Stadt investiert knapp 70 000 Euro in das Artenschutzprojekt. mehr...

  • Die EU hat’s möglich gemacht: Zwei neue Brücken über den Rhein

    Die EU hat’s möglich gemacht: Zwei neue Brücken über den Rhein

    Man kann es sich heute kaum noch vorstellen: 2002 führten in Kehl gerade mal zwei Brücken über den Rhein: die Eisenbahnbrücke und die Europabrücke. Fußgängern und Radfahrern standen nur die Gehwege der Europabrücke zur Verfügung, wo sie die von den Lastwagen ausgelösten Vibrationen zu spüren bekamen. Im April 2004 wurde – im Rahmen der grenzüberschreitenden Gartenschau Kehl-Straßburg – die Passerelle des deux Rives eingeweiht; am 18. Dezember 2015 erfolgte der nächste Brückenschluss über dem Rhein, als das zweite Teil der Trambrücke unter den Augen Tausender Zuschauer eingeschwommen wurde. Kofinanziert wurden beide Brücken durch Interreg-Mittel der Europäischen Union. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de