Goldscheuer

Goldscheuer, Marlen, Kittersburg: Drei Ortschaften, eine Gemeinde

Goldscheuer ist im Jahr 1424 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt, Marlen und Kittersburg 1283 n. Chr. Die drei territorial voneinander getrennten Dörfer bilden schon seit Jahrhunderten eine politische Gemeinde.

Die Figuren des Goldwäscherbrunnens Goldscheuer erinnern daran, dass hier früher Gold im Rhein "gescheuert" wurde. Ansonsten dominierten die Fischerei - bis zu ihrem Niedergang - und die Landwirtschaft. Zahlreiche Fachwerkhäuser prägen die Ortsbilder. Das Heimatmuseum in Goldscheuer gibt einen interessanten Einblick in die frühere Lebens- und Arbeitswelt der Dörfer. Ein Natur-Schwimmbad bietet Erfrischung im Sommer.

Der Narrenbrunnen weist Marlen als fasnächtliche Hochburg aus. In Kittersburg lädt die ehemalige Mühle, heute Gastwirtschaft, zum Besuch ein. Unter den Vereinen haben sich die Tauzieher der Sportfreunde Goldscheuer in der Bundesliga einen Namen gemacht. Die Dreiergemeinde ist seit 1971 Stadtteil von Kehl.

Bei Fragen

Ortsverwaltung Goldscheuer
Römerstraße 62
77694 Kehl
Telefon 07854 969815
Fax 07854 969819

Ortsvorsteher: Richard Schüler

Sprechzeiten:
Montag-Freitag 8.00 - 12.00 Uhr,
Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.30 Uhr